Smartphones: Samsung punktet weiter gegen Apple

Smartphone, Apple iPhone 4, Samsung Galaxy SII Bildquelle: Apple Samsung
Der Erfolg der Galaxy-Smartphones des südkoreanischen Herstellers Samsung hat dafür gesorgt, dass Apple im letzten Quartal erneut einen starken Rückgang des Marktanteils seines iPhones hinnehmen musst, obwohl die verkaufte Stückzahl stieg. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens IDC stieg die Zahl der in der Zeit zwischen Januar und März 2013 verkauften iPhones gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,6 Prozent auf nunmehr rund 37,4 Millionen Stück. Gleichzeitig fiel der Marktanteil der Apple-Smartphones jedoch von 23 Prozent auf nun nur noch 17,3 Prozent, so die Statistiker von IDC.

In der gleichen Zeit konnte Samsung die Zahl der verkauften Einheiten seiner Galaxy-Reihe um gut 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf nunmehr 70,7 Millionen steigern. Das Unternehmen konnte dadurch einen Marktanteil von 28,8 Prozent für sich beanspruchen. Insgesamt verkaufte Samsung mehr Geräte als Apple, LG, Huawei und ZTE als weitere Anbieter in der Top-5 der Smartphone-Hersteller zusammen.

Als einen der Erfolgsfaktoren von Samsung bezeichneten die Marktforscher die große Auswahl an günstigen Smartphones aus der Galaxy-Serie. Natürlich trugen auch die High-End-Geräte wie das Galaxy Note 2 oder das Galaxy S3 erheblich zum Erfolg der Koreaner bei. Apples iPhone verkauft sich ebenfalls weiterhin bestens, denn trotz eines insgesamt geringeren Marktanteils konnte der US-Computerkonzern einen neuen Rekord bei den in einem 1. Quartal eines Jahres verkauften Stückzahlen aufstellen.

Der südkoreanische Samsung-Konkurrent LG konnte sich wieder auf den dritten Platz unter den Smartphone-Herstellern vorarbeiten, was das Unternehmen vor allem den im mittleren und unteren Preissegment positionierten Geräten der L-Serie zu verdanken hat. Auch das zusammen mit Google vertriebene LG Nexus 4 sorgte für bessere Zahlen, ebenso wie die LTE-fähigen Modelle der LG Optimus G-Reihe. In naher Zukunft will LG vor allem durch die neuen Geräte der L- und F-Reihen wachsen.

Für IDC stellt der Vormarsch der chinesischen Hersteller, allen voran Huawei und ZTE als viert- und fünftgrößte Hersteller von Smartphones, einen der wichtigsten Trends des Marktes dar. Huawei will mit den Geräten der Ascend-Reihe zunehmend auch in westlichen Märkten aktiv werden, während ZTE ebenfalls eine starke Ausdehnung seiner weltweiten Reichweite anstrebt und dabei vor allem auf höherwertige Smartphones als Erfolgsmotor setzen will.

Im ersten Quartal 2013 wurden laut IDC erstmals mehr Smartphones verkauft als sogenannte Feature Phones. So gingen weltweit 216,2 Millionen Smartphones über die Ladentheken, was einem Anteil von 51,6 Prozent am Gesamtmarkt für Mobiltelefone entspricht. Insgesamt wurden weltweit 418,6 Millionen Geräte abgesetzt. Smartphone, Apple iPhone 4, Samsung Galaxy SII Smartphone, Apple iPhone 4, Samsung Galaxy SII Apple Samsung
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt bei notebooksbilliger.de

Diese Woche Microsoft Surface 2 32GB inkl. Type Cover Microsoft Surface 2 32GB inkl. Type Cover
Original Preis
462,00
Angebots-Preis
333,00
Ersparnis 28% oder 129,00
Jetzt Kaufen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs - 1 Woche
Zeitraum: 7 Tage

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden