Samsung Galaxy S4: Erste Tests in der Übersicht

Smartphone, Samsung Galaxy S4, Galaxy S4, Event, S4, Unpacked, Frau, Girl Bildquelle: Libn.com
Heute Nacht ist das Test-Embargo zum Samsung Galaxy S4 gefallen und zahlreiche US-Medien haben ihre Reviews veröffentlicht. Das Samsung-Flaggschiff hat sehr gute bis ausgezeichnete Noten bekommen, Kritik gab es aber für Details, allen voran für das Design.
Auch wenn der koreanische Hersteller Samsung das ungern lesen wird: Als Vergleichs-Smartphone wird in praktisch jedem Test das HTC One hergenommen und auch prominent erwähnt. Die Vergleiche finden aber auf sehr hohem Niveau statt, auch wenn die meisten ganz leichte Vorteile auf der HTC-Seite sehen.

David Pierce von The Verge meint, dass er beim Test des HTC One geschrieben habe, dass es zwei Android-Phones gebe, bei denen sich ein Kauf lohne (HTC One und Nexus 4), nun ist diese Zahl auf drei gestiegen. Hervorgehoben werden in Sachen Hardware vor allem die "herausragende" Kamera, der "solide" Akku und die ausgezeichnete Performance. Lobend wird auch die Software erwähnt, dazu heißt es, dass das Gerät zahlreiche "beeindruckende" Features biete.


Kritik äußert The Verge vor allem am Design und dessen Haptik: Pierce meint, dass das Gerät einfach nicht besonders gut in der Hand liege und im Vergleich mit dem HTC-Konkurrenten nicht mithalten könne. Auch der Kunststoff stößt nicht auf Wohlgefallen, laut The Verge fühle sich das Material billig und vor allem rutschig an.

Ähnlich der Grundtenor bei Engadget: Das Design wirke nicht "frisch" genug, an den Spezifikationen gebe es dagegen kaum etwas auszusetzen, meint Engadget-Mann Brad Molen. Zwar ist das Äußere eine Steigerung im Vergleich zum Vorgänger, dennoch sei das HTC One das optisch schönere Gerät. An der Hardware hat Molen dank "besserer Akkulaufzeit" und "flüssiger Performance" kaum etwas auszusetzen, positiv erwähnt werden auch der Wechsel-Akku und der microSDXC-Slot. Engadgets Fazit: Sehr gutes Gerät, aber auch vor allem eines: vorhersehbar.

Samsung Galaxy S4Samsung Galaxy S4Samsung Galaxy S4Samsung Galaxy S4

TechCrunch attestiert (wie eigentlich alle anderen) dem Galaxy S4 topaktuelle Spezifikationen und lobt das Gerät entsprechend. Kritik gibt es aber an der Software bzw. dem Nutzer-Interface. Viele neue Funktionen, die grundsätzlich gelobt werden, seien schlichtweg zu kompliziert: Ein Gerät, das einen Easy-Modus benötige, verfehle den Punkt, so TC. Die Funktionen seien "beeindruckend", fühlten sich aber nicht immer "natürlich" an.

CNET urteilt ganz ähnlich wie die zuvor erwähnten Tester (Technik top, Haptik/Design nicht). Die Technik-Seite findet das Display aber trüber/dunkler als erwartet, vor allem im Vergleich mit der Konkurrenz. In Sachen Software biete das SGS4 Lösungen für praktisch jede Situation, diese überfordern und verwirren den Nutzer aber schnell.

Die Meinung zum Bildschirm teilt Android Central hingegen nicht: Dieses sei das beste (AMOLED)-Display, das man beim bekannten Android-Blog je gesehen habe. Auch die Kamera sei ein "Volltreffer". Dennoch kann man ein klein wenig Enttäuschung nicht verbergen, Alex Dobie meint, dass er trotz allem etwas unbeeindruckt sei, aber auch nicht ganz genau sagen könne, warum.

Möglicherweise liege es an der Samsungs Benutzeroberfläche TouchWiz-UI, die zu "farblichen Explosionen" tendiere. Technisch ist das S4 im Vergleich zum S3 auch kein echter Quantensprung. Eine (definitive) Kaufempfehlung wird dennoch ausgesprochen, Android Central meint aber, dass Samsung sich langsam neu überlegen sollte, wie ein Smartphone im Jahr 2013 (grundsätzlich) sein sollte.
Im WinFuture-Preisvergleich:

Im WinFuture-Preisvergleich:

Auch beliebt im WinFuture-Preisvergleich:


Smartphone, Samsung Galaxy S4, Galaxy S4, Event, S4, Unpacked, Frau, Girl Smartphone, Samsung Galaxy S4, Galaxy S4, Event, S4, Unpacked, Frau, Girl Libn.com
Mehr zum Thema: Samsung Galaxy S4
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren79
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

Galaxy S4 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden