Nokia soll Lumia-Phablet mit Windows Phone planen

Nokia, Nokia Lumia 720, Lumia 720 Bildquelle: Nokia
Der finnische Smartphonehersteller Nokia will laut einem Zeitungsbericht in diesem Jahr in den Markt für besonders große Smartphones einsteigen, die gemeinhin auch als "Phablets" bezeichnet werden, weil sie die Eigenschaften von Smartphones mit einer Größe nahe der von Tablets vereinen.
Das erste "Phablet" in Nokias Lumia-Serie ist nach Angaben der Financial Times Teil einer breiter angelegten Strategie von Einführungen von Flaggschiff-Produkten. Das Gerät soll demnach mit einer dem Samsung Galaxy Note ähnlichen Größe daherkommen, aber eine bessere Ausstattung bieten und sowohl als Smartphone als auch als Tablet genutzt werden können.

Für Nokia wäre es das erste Mal, dass man ein Gerät mit einer Display-Diagonale von mehr als 4,5 Zoll anbietet und sich allmählich in Richtung des Tablet-Bereichs vorwagt. Samsung bietet mit dem Samsung Galaxy Note seit geraumer Zeit recht erfolgreich Smartphones mit Display-Diagonalen von mehr als fünf Zoll an und hat mit der Galaxy Mega-Reihe erst vor kurzem zwei neue "Phablets" vorgestellt, wobei das größere Modell sogar 6,3 Zoll Bildschirmdiagonale hat.

Als Betriebssystem soll auch auf dem Riesen-Smartphone von Nokia natürlich Microsofts Windows Phone laufen. Zum erwarteten Einführungszeitraum liegen in diesem Fall noch keine Angaben vor. Neben dem "Phablet" plant das Unternehmen den Quellen der Financial Times zufolge mindestens drei weitere wichtige neue Produkte.

Unter anderem soll im Juli mit dem Launch des Nokia "EOS" zu rechnen sein, das erstmals in der Lumia-Reihe einen extrem hochauflösenden Kamerasensor auf Basis der PureView-Technologie an Bord haben soll. Darüber hinaus wird wohl bald eine verbesserte Version des aktuellen Topmodells Nokia Lumia 920 erscheinen. Dieses Gerät trägt den Codenamen Nokia "Catwalk" und wurde jüngst wohl erstmals auf ersten Fotos gesichtet. Es bietet ein attraktives Aluminiumgehäuse und soll deutlich leichter sein als das Lumia 920.

Im Herbst sei zudem mit einem weiteren Lumia-Modell zu rechnen, das preislich unterhalb des "Catwalk" angesiedelt sein wird. Nokia will heute seine aktuellen Geschäftszahlen bekanntgeben. Die Börsianer gehen davon aus, dass das Unternehmen einen deutlichen Anstieg der Verkaufszahlen der Lumia-Serie verzeichnen konnte. Im ersten Quartal 2013 wurden nach Schätzungen bis zu 5,6 Millionen Nokia Lumia Smartphones abgesetzt - im letzten Quartal des Vorjahres waren es noch 4,4 Millionen Einheiten. Nokia, Nokia Lumia 720, Lumia 720 Nokia, Nokia Lumia 720, Lumia 720 Nokia
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden