Karten: Google fängt die nächste Wettbewerbsklage

Maps, Google Maps, Karte Bildquelle: Google
Der Suchmaschinenkonzern Google hat wegen der Gestaltung seiner Ergebnislisten jetzt auch in Großbritannien eine Wettbewerbsklage am Hals. Hier geht es diesmal um Anbieter von Kartendiensten.
Auf EU-Ebene wird bereits geprüft, ob Google seine eigenen Services in der Suchmaschine besser platziert als die Konkurrenz. Das britische Unternehmen Streetmap kommt nun mit einem ähnlichen Vorwurf daher und zieht vor den High Court in London. Damit wolle man das eigene Geschäft schützen und auch Aufmerksamkeit auf eine Vielzahl von kleinen Firmen lenken, die ihre eigenen Technologien aufgebaut haben und nun durch die Manipulation von Suchergebnissen durch Google geschädigt würden, erklärte Kate Sutton, die Geschäftsführerin der Firma, laut einem Bericht der Nachrichtenagentur 'Bloomberg'.

Insbesondere durch die Integration von Google Maps auf der ersten Trefferseite, wenn ein Nutzer nach einem bestimmten Ort sucht, würde jede Wahlmöglichkeit von Anfang an ausgeklammert, so die Kritik in der Klageschrift. Der Suchmaschinenkonzern gebe zwar vor, dass seine Algorithmen die Ergebnisse diskriminierungsfrei zusammenstellen, doch das Beispiel der Karten-Integration zeige nach Ansicht Suttons, dass es nicht nur allein auf die Position in den Trefferlisten ankommt.

Ginge es allein nach der Ergebnisliste, würde sich Streetmap wohl kaum zu beklagen haben. Bei der Suche nach Adressen in Großbritannien landet der Kartendienst regelmäßig auf der ersten Position. Darüber wird allerdings stets schon die Position des gesuchten Ortes in einer Google Maps-Karte angezeigt, so dass es für Anwender gar nicht mehr nötig ist, einen anderen Anbieter anzuklicken.

Wettbewerbsrechtlich stellt dies in Europa vor allem ein Problem dar, weil Google hier den Markt für die Websuche nahezu allein in Anspruch nehmen kann. Durch eine Integration anderer eigener Services in die Ergebnislisten können Konkurrenten so leicht einen Missbrauch der dominierenden Stellung konstruieren, da die Wettbewerber so faktisch kaum noch einen Zugang zu Anwendern finden, die via Google nach einer bestimmten Dienstleistung suchen. Maps, Google Maps, coordinate Maps, Google Maps, coordinate Google
Mehr zum Thema: Google Maps
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden