Nokia patentiert Tablet-Cover mit Keyboard & Stylus

Nokia, Patent, Nokia Tablet, Tastatur-Cover, Keyboard-Cover Bildquelle: USPTO
Nokia arbeitete offenbar schon lange an einem eigenen Tablet, das mit einem speziellen Cover mit integrierter Standfunktion ausgerüstet ist. Eine jetzt veröffentlichte Patentschrift legt nahe, dass die Finnen bereits vor der Einführung von Microsofts Surface mit seinem Klappständer ein ähnliches Konzept verfolgten.
Wie 'UnwiredView' unter Berufung auf Dokumente des US-Patent- und -Markenamtes meldet, hat Nokia vor einiger Zeit ein Cover für ein Tablet patentieren lassen, das neben einer Schutzfunktion auch ein Sichtfenster für den Blick auf den Bildschirm und eine integrierte Tastatur bieten soll. Das Cover ist angeblich Teil des Tablets selbst, wird also nicht wie im Fall der Keyboard-Cover des Microsoft Surface nur mit Magneten befestigt. Nokia Tablet Keyboard-Cover mit Stylus & SichtfensNokia Tablet Keyboard-Cover mit Stylus & Sichtfenster Das von Nokia patentierte Tastatur-Cover lässt sich nach dem Willen der Designer auf mehrere unterschiedliche Arten falten. Neben dem bereits bekannten Ansatz, das Cover als Ständer zu nutzen, sieht der von dem finnischen Konzern entwickelte Ansatz vor, das Cover bei Bedarf nur halb umzuklappen, um das physikalische Keyboard auf den Bildschirm zu legen.

Nokia Tablet Keyboard-Cover mit Stylus & SichtfensNokia Tablet Keyboard-Cover mit Stylus & SichtfensNokia Tablet Keyboard-Cover mit Stylus & SichtfensNokia Tablet Keyboard-Cover mit Stylus & Sichtfens
Nokia Tablet Keyboard-Cover mit Stylus & SichtfensNokia Tablet Keyboard-Cover mit Stylus & SichtfensNokia Tablet Keyboard-Cover mit Stylus & SichtfensNokia Tablet Keyboard-Cover mit Stylus & Sichtfens

Außerdem verfügt das von Nokias Designern entwickelte Cover über eine Art Sichtfenster, über das der Nutzer des Tablets auch in geschlossenem Zustand einen Teil der Bildschirminhalte einsehen kann. In dem durchsichtigen Streifen ließen sich zum Beispiel Benachrichtigungen zu eingehenden E-Mails, Anrufen oder auch Statusmeldungen anzeigen. Eine weitere Besonderheit ist die Integration einer speziellen Tasche an einer der Faltstellen des Covers, in der sich ein Digitizer-Pen beziehungweise Stylus für die Handschrifteingabe zu Transportzwecken unterbringen ließe.

Die Patentschrift von Nokia wurde bereits im Oktober 2011 eingereicht, also rund ein Jahr vor der Einführung der ersten Tablets mit Windows 8 und dem Marktstart des Microsoft Surface RT mit seinen Tastatur-Covern. Der Zeitpunkt der Einreichung beim US-Patentamt liegt zudem rund ein halbes Jahr nach der Bekanntgabe der Aufgabe der Beteiligung an der Entwicklung des neuen Mobil-Linux MeeGo durch Nokia.

Unter anderem ist denkbar, dass Nokia das Cover für ein Windows RT-Tablet entwickelte, oder eben für ein MeeGo-Gerät, das später auf Eis gelegt wurde. Das gezeigte Tablet weist einige Ähnlichkeiten mit dem Design von Nokia-Smartphones wie dem N9, Lumia 800, Lumia 900 oder auch Lumia 920 auf. Nokia-Chef Stephen Elop hat bereits verlauten lassen, dass man den Tablet-Markt bereits seit geraumer Zeit äußerst interessiert beobachtet und auch entsprechende Prototypen entwickelt hat. Gerüchte um die baldige Einführung eines Nokia-Tablets halten sich daher schon lange. Nokia, Patent, Nokia Tablet, Tastatur-Cover, Keyboard-Cover Nokia, Patent, Nokia Tablet, Tastatur-Cover, Keyboard-Cover USPTO
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden