Microsoft: Leak zeigt Zwei-Wege-Authentifizierung

Sicherheit, schloss, Abus Bildquelle: Robert Wallace / Flickr
Das Redmonder Unternehmen bereitet derzeit einen besseren Schutz für Microsoft-Konten vor: Gerade aufgetauchte Screenshots zeigen das System, das die Eingabe eines speziell per Smartphone-App generierten Codes erfordert.
Wie 'LiveSide' berichtet, habe man Screenshots auftreiben können, die das künftige Zwei-Wege-System zeigen: Demnach werden Microsoft-Konten in Zukunft einen deutlich höheren Schutz vor unerlaubten Zugriffen bieten. Und zwar wird man dabei einen Code eingeben müssen, der von einer "Authenticator" genannten App jeweils aktuell erstellt wird. Microsoft: Zwei-Wege-AuthentifizierungMicrosoft dürfte demnächst Zwei-Wege-Authentifizierung einführen Im 'Windows Phone Store' ist die App sogar bereits verfügbar, der dazugehörige Zwei-Wege-Schutz allerdings noch nicht. Dieser wird immer dann notwendig, wenn man sich von einem neuen Gerät oder einer neuen Anwendung aus in sein Microsoft-Konto einloggen will. Dann wird man nicht nur das persönliche Passwort eingeben müssen, sondern auch den per App generierten Code. Microsoft: Zwei-Wege-AuthentifizierungBenötigt wird dafür ein per 'Authenticator'-App erzeugter Code Zuvor müssen Konto und Authenticator, den es für alle derzeit gängigen mobilen Betriebssysteme in den jeweiligen App-Stores geben wird (iOS, Android, Blackberry und natürlich Windows Phone), "gepaart" oder synchronisiert werden. Das soll wahlweise über das Scannen eines QR-Codes oder die manuelle Eingabe eines Keys erfolgen.

Dieser Zwei-Wege-Vorgang muss immer dann ausgeführt werden, wenn man sich von einer neuen Hardware einloggt. Ist ein System mal auf diese Weise als sicher eingestuft worden, muss der Vorgang nicht jedes Mal aufs Neue durchgeführt werden. Es ist allerdings vorstellbar, dass dies nach Ablauf einer bestimmten Zeit erneut erforderlich sein wird. Microsoft: Zwei-Wege-AuthentifizierungZuvor müssen App und Microsoft-Konto 'gepaart' werden Unglücklicherweise soll die neue Zwei-Wege-Authentifizierung nicht mit derzeit verlinkten Accounts funktionieren, diese müssen zuerst "entkoppelt" werden, bevor das Feature aktiviert werden kann. Außerdem soll es derzeit noch Probleme mit einigen Apps und Geräten geben, da diese das System nicht unterstützen. Das soll über ein so genanntes "App-Passwort", das auf der Microsoft-Konto-Webseite generiert wird, gelöst werden.

Wann die Funktion kommen wird, ist nicht bekannt, Microsoft hat sich bisher nicht dazu geäußert. Angesichts der Tatsache, dass die Windows-Phone-App bereits verfügbar ist, kann man wohl davon ausgehen, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird. Microsoft, Windows Phone, App, Authenticator Microsoft, Windows Phone, App, Authenticator Windows Phone Store
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden