Windows "Blue" mit Startschirm-Synchronisation

Seit Anfang dieser Woche ist eine lauffähige Version des Windows "Blue" genannten Feature-Updates im Netz verfügbar und je länger die Nutzer damit experimentieren, desto mehr Details kommen ans Tageslicht. Nun kommen zwei weitere interessante Entdeckungen dazu.

Wie 'Neowin' unter Berufung auf Paul Thurrots 'WinSupersite' sowie Rafael Riveras 'Within Windows' berichtet, können mit ein wenig Expertenwissen weitere "Blue"-Funktionen freigeschaltet werden. Dass es mit "Blue" erweiterte Synchronisationsmöglichkeiten geben wird, kann man im überarbeiteten PC-Einstellungs-Menü bereits sehen, allerdings funktioniert das nicht im Grundzustand der durchgesickerten Version. Windows "Blue" Build 9364Die Sync-Einstellungen lassen sich zwar nicht bearbeiten, der Modus funktioniert aber dennoch Thurrot gelang es allerdings dennoch, diese Funktion zu testen und das verhältnismäßig einfach, nämlich durch das Anmelden zweier unterschiedlicher Windows-8-PCs (in der "Blue"-Version) mit einem Microsoft-Konto. In weiterer Folge wurden beide Maschinen synchronisiert, abgeglichen werden unter anderem das Farbschema, die angepinnten Kacheln samt Größe und deren Anordnung,

Rivera hat weitere interessante "Blue"-Features entdeckt, dafür war aber ein wenig mehr Aufwand nötig: Und zwar hat er diverse Registry-Einträge durchstöbert und verändert.

Damit lässt sich die Synchronisation der Internet Explorers aktivieren, dabei werden Tabs und die Konfiguration der Tracking Protection in die Cloud gebracht. Übrigens können auch Peripherie-Geräte auf ähnliche Weise synchronisiert werden, das sollte die Installation bzw. Nutzung von unterschiedlichem Zubehör wesentlich erleichtern.


Ebenfalls über einen Registry-Tweak lässt sich eine andere IE-Funktion aktivieren, nämlich Desktop-Swipe. Der Internet Explorer 11 unterstützt nämlich die Möglichkeit, auf einem Tablet bei Webseiten vor- und zurückwischen zu können. Das kennen Windows-8-Nutzer bereits vom IE10, allerdings funktioniert das nur das nur mit der "modernen" IE-(Touch-)Version und nicht im Rahmen des Desktops.

Siehe auch: Windows-'Blue'-Leak - Die Neuerungen im Hands-On
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Ich mach mir Sorgen um die Sicherheit in einem Windows-Netzwerk, wenn nicht mal Microsoft es schafft seine Entwicklungen sicher zu halten, oder sind die anderweitig entwendet worden?
 
@shriker: Das Problem sitzt in aller Regel vor dem Bildschirm. Solche Versionen kommen nicht raus, weil sie auf irgendeinem unsicheren Server liegen, sondern weil irgendjemand sie ins Netz stellt. Dafür ist schon mehr als einmal bei MS jemand gegangen worden.
 
[re:2] hhgs am 28.03.13 15:36 Uhr
(+5
@shriker: Als ob das Microsoft allzu geheim halten möchte! Das ist seit Windows 3.11 so und wird auch immer so bleiben! Vergleichbar mir Apples "Smartphone in einem Cafe vergessen". Man bleibt ständig in aller Munde, das ist sehr viel wert!
 
@shriker: An Windows Blue arbeiten mit Sicherheit ein paar mehr Leute... Da wirds immer ne Sichterheitslücke geben
 
@SpiDe1500: Das ist die richtige Einstellung :)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Belkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks und UltrabooksBelkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks und Ultrabooks
Original Amazon-Preis
29,17
Blitzangebot-Preis
22
Ersparnis 25% oder 7,17
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.