Windows "Blue": Name RT könnte verschwinden

Der Name Windows RT sollte ursprünglich eine Abgrenzung der ARM-Chiparchitektur zum "vollwertigen" Windows 8 für x86-Rechner beschreiben, beim Kunden kam diese Bezeichnung aber nicht gut an. Nun soll Microsoft planen, sie in Rente zu schicken.

Die taiwanesische Branchenseite 'Digitimes' gilt nicht als die allerzuverlässigste Quelle, in diesem Fall könnte sie aber durchaus richtig liegen: Wie es unter Berufung auf die üblichen Quellen in der Zuliefererkette heißt, sollen künftig keine Produkte mehr mit der Bezeichnung Windows RT eingeführt werden.

Stattdessen sollen mit der Veröffentlichung des Windows-"Blue"-Updates beide aktuellen Windows-Versionen zumindest marketingtechnisch zu einem Produkt verschmelzen. Digitimes schreibt, dass die PC-Hersteller die ARM-Version von Windows zwar "aggressiv" forciert hätten, was sich aber nicht bewährt habe.

BILDERSTRECKE
Windows "Blue" Build 9364 Windows "Blue" Build 9364 Windows "Blue" Build 9364
Windows "Blue" Build 9364 Windows "Blue" Build 9364 Windows "Blue" Build 9364
Windows "Blue" Build 9364 Windows "Blue" Build 9364 Windows "Blue" Build 9364


Als Grund nennt die Branchenseite dem Umstand, dass Konsumenten in die Irre geleitet worden seien bzw. ein entsprechendes Gefühl gehabt hätten. Viele haben nämlich geglaubt, dass Windows RT alle existierenden x86-Programme unterstützt, schreibt Digitimes. Als weitere Gründe wurden die geringe Anzahl an Windows-RT-Apps sowie Kompatibilitätsprobleme genannt.

Siehe auch: Windows-'Blue'-Leak - Die Neuerungen im Hands-On

Vermutungen und Andeutungen, dass es künftig tatsächlich nur noch eine Windows-8-Version bzw. einen "gemeinsamen" Namen geben wird, bestehen schon länger. Vieles, was man bisher zum Windows "Blue" weiß, lässt eine Annäherung der beiden Plattformen als durchaus wahrscheinlich erscheinen.


Erst heute wurde bekannt, dass das Office-Pendent zu "Blue" mit dem Codenamen "Gemini" eine erweiterte "Metrofizierung" von Word, Excel und Co. bringen könnte. Wie die Sache technisch aussehen könnte, ist aber völlig unklar, da es fraglich ist, wie Microsoft ARM- und x86-Architektur annähern (aber auch abgrenzen) könnte, sofern dies überhaupt möglich oder beabsichtigt ist.

Siehe auch: Office bekommt Update mit Codenamen "Gemini"
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
na dann bin ich mal gespannt wie ms den unterschied der beiden herausheben wird .. solle der name identisch werden wäre die verwechslungsgefahr noch grösser.
 
@Balu2004: ich versteh nicht warum die nicht einfach auf ARM en vollständiges Windows bauen, ist doch kein Problem mehr.
 
@shriker: kannst ja mal versuchen desktopanwendungen ueber ARM zu schicken. Was meinst du wieso die Anwendungen auf Smartphoens selbst mit Quadcore CPU eigentlich ein dreck gegen Desktops pcs sind?
 
@-adrian-: Natürlich ist es langsamer, aber das meiste bekommen die auch hin, Office zb sollte kein Problem sein.
 
@shriker: Office - also bitte. und dann auch noch etwas genannt was eh schon auf RT laeuft ..


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Windows 8 im Preisvergleich!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Transcend interne mSATA SSD 128GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 6Gb/s, MLC)Transcend interne mSATA SSD 128GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 6Gb/s, MLC)
Original Amazon-Preis
84,87
Blitzangebot-Preis
57,90
Ersparnis 32% oder 26,97
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Windows 8 bestellen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles