HBO: Brillen-3D ist tot, 4K-Erfolg unwahrscheinlich

Bob Zitter, Vizepräsident und Technikchef des bekannten US-Kabelsenders HBO, hat auf einer TV-Branchenkonferenz gemeint, dass 3D-Fernsehen in der Brillen-Version "tot" sei. Auch zum Thema 4K oder Ultra-HD ist er höchst skeptisch.

Zitter machte diese Aussagen auf dem "TV Connect"-Event in London, wie die Seite 'Digital TV Europe' berichtet (via 'Gamona'). "Wir waren nie davon überzeugt, dass 3D-Fernsehen, bei dem man eine Brille braucht, jemals abheben wird", sagte Bob Zitter. "Konsumenten haben bewiesen, dass sie zu Hause keine derartigen Brillen tragen wollen. Brillen-3D ist tot."

Doch auch beim brillenlosen 3D-Fernsehen zeigte sich Zitter skeptisch, die Entwicklung diese Technologie werde noch eine ganze Weile dauern, zumindest sieht es nicht danach aus, dass derartige Geräte in naher Zukunft verfügbar sein werden.

Der Technologiechef von HBO ist aber auch kein großer Anhänger der Next-Generation-Auflösungen 4K und Ultra-HD, da diese nicht verlockend genug für die Kunden seien: "Ich bin sehr skeptisch, dass Konsumenten das tatsächlich kaufen wollen", so Zitter.

Er meinte, dass gerade einmal 25 bis 30 Prozent der Haushalte in den USA überhaupt Platz hätten, um einen Fernseher dieser Größe unterzubringen. Denn um herkömmliches HDTV von 4K unterscheiden zu können, bedarf es eben einer entsprechend großen Bildschirmdiagonale. Schon alleine aus diesen Platzgründen hätten auch die TV-Sender keinen großen Anreiz, die Technologie voranzutreiben, da eine "Ausbeute" von maximal 30 Prozent eben zu wenig sei.


Ganz schreibt er 4K allerdings auch nicht ab: Mit autostereoskopischem (also Brillen-losen) High-Definition-3D, das 4K-Auflösung benötigen würde, könnte die Technologie noch an Schwung gewinnen. Auch "Wand-Displays" oder vergleichbare OLED-basierte Bildschirme könnten dazu beitragen, zumindest dann, wenn der Konsument sie annimmt.

Siehe auch: CES-'Trend' 2013 - 3D-Fernsehen ist endgültig 'tot'
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Also bei 40" finde ich FullHD schon ziemlich wenig, wenn man bedenkt, dass Smartphones mittlerweile die selbe Auflösung besitzen.. Also 4K halte ich für absolut notwendig ;)
 
[re:1] web189 am 27.03.13 16:50 Uhr
(+10
@GlockMane: Sehe ich ähnlich. Allerdings dauert es noch mindestens 10 Jahre, bis der Markt dafür bereit ist. Die meisten Leute verfügen erst sei <3 Jahren über einen FullHD-Fernseher. Solche Anschaffungen werden nicht oft getätigt, die allerwenigsten kümmern sich um diese Spezifikationen. Davon abgesehen wird es gefühlte Jahrhunderte dauern, bis auch entsprechende Inhalte verfügbar sind. Solange nicht mindestens 80% aller Filme/Serien in 4k veröffentlicht werden (die meisten schaffen nichtmal HD), wird sich auf dem Markt nicht viel tun. Zumal 1080p-Material auf 4k-Geräten vermutlich grausam skaliert aussieht, von DVDs ganz zu schweigen. Zusammenfassend: Hoher Einstiegspreis, miese Skalierung, fehlende Inhalte - es wird noch seeehr lange dauern, bis diese Probleme massentauglich gelöst werden.
 
@web189: 4k ist doch genau die doppelte Full HD Auflösung. Skaliertes 1080p Material wird dort nicht schlechter aussehen als auf einem Full HD Fernseher. DVDs können durch die höhere Auflösung sogar eher besser skaliert werden als auf bisherigen TVs.
 
@Chris81: Die Qualität kommt dann aber immer auf den Scaler an. Denn letztlich muss er Informationen erzeugen, die gar nicht da sind. Ist ähnlich wie beim Skalieren von SD auf HD, wobei der Verhältnis hier noch ungünstiger ist. Aber es stimmt schon, auf einem Fernseher mit "normaler" Größe wird man wahrscheinlich keinen Unterschied sehen.
 
@web189: als wenn die heutigen Geräte noch so lange halten wie die alten. Da muss in 3 Jahren wieder ein neuer ins Haus.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Braun Oral-B TriZone Aufsteckbürsten, 4er-PackBraun Oral-B TriZone Aufsteckbürsten, 4er-Pack
Original Amazon-Preis
13,99
Blitzangebot-Preis
11,19
Ersparnis 20% oder 2,80
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles