Windows Blue: Leak gibt Hinweis auf 7 Versionen

Wie eigentlich kaum anders zu erwarten wird der Software-Konzern Microsoft sein kommendes Betriebssystem, dass derzeit unter dem Titel "Windows Blue" entwickelt wird, auch als RT und in mehreren Server-Varianten anbieten.

Einige Dateien in der aktuell geleakten Build geben bereits Hinweise darauf, welche Fassungen von dem Betriebssystem zu haben sein werden. Geht man von diesem aus, wird Microsoft Windows Blue voraussichtlich in sieben verschiedenen Fassungen anbieten - bis zur Markteinführung kann sich dies zwar noch ändern - allerdings ist das nicht sehr wahrscheinlich, da es sich im Wesentlichen um die üblichen Verdächtigen handelt.

Bei 'MSFTKitchen' wurde man hier beispielsweise in der Datei "WindowsProducts.adml" fündig. Laut dieser wird es wieder drei verschiedene Grundzüge in der Versionierung geben: Zum einen haben wir hier Windows Blue (Client) als Standard für die Rechner von Nutzern, dann Windows Server Blue für den Einsatz des Betriebssystems in Server-Umgebungen sowie natürlich die Variante Windows RT Blue für Tablets mit ARM-Prozessoren.


Ein etwas detaillierteres Bild zeichnet die Datei "comadmin.dll". In dieser ist die Information enthalten, dass sich die Client-Linie in zwei Varianten aufteilen wird: Windows Blue Personal für den normalen Anwender und Windows Blue Professional für anspruchsvollere Nutzer.

In der Server-Serie wird Microsoft das Betriebssystem voraussichtlich in vier Variationen unterteilen. Windows Blue Standard Server bringt dabei die grundlegenden Tools für den Einsatz in Server-Umgebungen mit. Deutlich mehr Leistungsumfang wird hingegen der Windows Blue Enterprise Server bieten, der hier zwar noch so heißt, im offiziellen Namensschema aber längst in "Essentials" umbenannt wurde.

Ähnliches gilt für die Variante, die in der Datei noch als Windows Blue Web Server gelistet ist. Diese wird jetzt als Foundation bezeichnet und beinhaltet Tools, mit denen Webanwendungen publiziert werden können. Für sehr schwergewichtige Umgebungen wird Microsoft außerdem auch wieder einen Windows Blue Datacenter Server anbieten.
Mehr zum Thema: Windows 8.1
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Ich dachte das wäre ein Update für Win8?? Jetzt will MS nochmals kassieren oder wie? :-(
 
@R-S: Blue ist der Codename für eine ganze Update-Welle verschiedener MS-Produkte. Wo steht denn was von kassieren?
 
@R-S: Warum? Die verschiedenen Versionen gibt es doch jetzt auch schon.
 
[re:3] R-S am 25.03.13 16:39 Uhr
(-5
@HeadCrash: es steht nicht explizit da, aber ich meine das zwischen den Zeilen so rauszulesen.
 
@Cykes: ja und? Auch wenn es die Versionen schon gibt bedeutet das nicht dass MS Windows Blue auch kostenlos herausgibt. Verstehe den Zusammenhang nicht...


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles