Galaxy S4: Samsung hat nicht genügend Octacores

Mitte März hat Samsung sein neues Flaggschiff, das Galaxy S4, vorgestellt. Lange unklar war, welcher Prozessor dabei verbaut wird: Snapdragon 600 oder Exynos 5 Octa. Die Antwort ist: beide CPUs, allerdings stehen weit weniger Achtkerner bereit.

Wie 'Unwired View' unter Berufung auf die koreanische Seite 'ETNEws' berichtet, werden rund 70 Prozent der ersten zehn Millionen Stück des Samsung Galaxy S4 mit einem Snapdragon-600-Prozessor ausgeliefert werden. Grund dafür ist, dass Samsung LSI, die Halbleiter-Sparte des koreanischen Großkonzerns, Produktions- und Performance-Probleme (gehabt) haben soll.

Samsung Galaxy S4 - Das neue Superphone im Hands-on
(HD-Version)

Die Massenproduktion der neuesten achtkernigen Exynos-5-CPUs werde deshalb erst im zweiten Quartal dieses Jahres voll anlaufen, was aber zu spät ist, um eine genügend große Stückzahl für das Galaxy S4 zu bekommen.

Samsung musste auf die Qualcomm-Prozessoren zurückgreifen, da man ähnliche Schwierigkeiten wie beim Vorgänger S3 vermeiden will. Das Ende Mai 2012 erschienene Gerät hatte anfangs mit beträchtlichen Lieferproblemen zu kämpfen, wenngleich aus anderen Gründen - damals gab es Probleme bei der Produktion der blauen Gehäuserückseite. Samsung musste etwa 600.000 dieser Komponenten wegwerfen, da sie fehlerhaft waren.

BILDERSTRECKE
Samsung Galaxy S4 Samsung Galaxy S4 Samsung Galaxy S4
Samsung Galaxy S4 Samsung Galaxy S4 Samsung Galaxy S4
(110 Bilder)


Samsung will vergleichbaren Hindernissen beim Galaxy S4 unbedingt aus dem Weg gehen, da man sich sehr hohe Ziele für sein neuestes Flaggschiff gesetzt hat: Die Koreaner wollen in den ersten drei Monaten der Verfügbarkeit weltweit rund 40 Millionen Geräte an Mann und Frau bringen. Das bedeutet übrigens eine Verdoppelung der ursprünglichen Prognosen bzw. Ziele des Unternehmens.


Ursprünglich hat Samsung geplant, lediglich die US-Versionen des Galaxy S4 mit einem Snapdragon-600-Prozessor auszustatten, musste diese Zahl nun aber deutlich erhöhen bzw. auf andere Regionen ausdehnen.

Siehe auch: Samsung Galaxy S4 in New York offiziell vorgestellt

Im WinFuture-Preisvergleich:

Mehr zum Thema: Samsung Galaxy S4
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Aja...und wird das irgendwie kenntlich gemacht? Das wäre ja dann quasi ein abgespecktes S4.
 
@tommy1977: Zwei verschiedene Modellnummern.
 
@tommy1977: Nein, ist es nicht. Von der Leistung her sind die beiden absolut vergleichbar, da der "Octacore" auch nur mit jeweils 4 Kernen läuft, die entweder auf Energiesparen oder auf Performance optimiert sind.
 
@tommy1977: Da ist nichts abgespeckt. Der Octa-Core ist im Endeffekt auch nur ein 4-Kern Prozessor, da zu jedem Zeitpunkt max. 4 Kerne aktiv sind. Es wird zwischen einer leistungsstarken und leistungsschwächeren CPU umgeschaltet. Das macht der Qualcomm halt nicht, dort ist immer nur ein leistungsstarker Kern aktiv. In Sachen Performance muss der Kunde also nichts befürchten, besonders wenn 95% der User eh keine leistungsfordernden Anwendungen nutzen. Facebook und Twitter laufen auch mit einer single-core CPU. --- da waren ander wieder schneller....crap
 
@nicknicknick: also die leistung ist vergleichbar - aha macht natuerlich sinn


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Galaxy S4 im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Belkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks und UltrabooksBelkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks und Ultrabooks
Original Amazon-Preis
29,17
Blitzangebot-Preis
22
Ersparnis 25% oder 7,17
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Samsung Galaxy S4 auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles