OneNote: Windows-8-Update mit neuen Features

Microsoft hat die Windows-8-Version seiner Notizanwendung OneNote aktualisiert und ihr einige neue Funktionen spendiert. Die Neuerungen betreffen vor allem die Bedienung per Stift und Touchscreen.

Das Update bzw. die App selbst kann im 'Windows Store' heruntergeladen werden, die Neuerungen erläutert das Office-Team im 'OneNote-Blog'. Verbessert wurde vor allem die Bedienung per Stift bzw. Stylus, das gilt natürlich nur bei Nutzung eines Touchscreen-Geräts mit dem neusten Betriebssystem von Microsoft, natürlich muss dieses auch einen Stylus unterstützen bzw. mitliefern.

BILDERSTRECKE
Windows 8: OneNote-Update Windows 8: OneNote-Update Windows 8: OneNote-Update


Microsoft schreibt im Blog, dass man die vergangenen Monate mit Kunden gesprochen habe und Tests gelesen habe, um genügend Rückmeldungen zu bekommen. Eine der meistgeforderten Funktionalitäten waren bessere bzw. zusätzliche Möglichkeiten bei der Stylus-Bedienung (zum Zeichnen oder für handschriftliche Notizen) besser anpassen zu können.

Mit der neuen Version erscheint auf dem Bildschirm ein rundes Menü, das allerdings bereits, wenn man sich dem Display lediglich nähert. "Schwebt" der Stylus (knapp) über dem Display, dann öffnet sich dieser Auswahl-Kreis, um den Einstieg zu erleichtern stehen vier voreinstellte Stifte bzw. Modi zur Verfügung. Sobald man seine bevorzugte Stift-Einstellung vorgenommen hat, kann diese in einer Kurzwahl abgespeichert werden.


Außerdem neu ist, dass die OneNote-App nun auch Office-365-Notizen unterstützt. Wer sich mit den entsprechenden (geschäftlichen) Zugangsdaten anmeldet, kann nun auch von der Windows-8-Notiz-App, die neben Lync die einzige ist, die eine native Windows-8-App hat, nun auch auf seine Job-Notizen zugreifen.
Mehr zum Thema: Windows 8
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Ah das freut mich, benutze sehr viel OneNote, meistens 6h pro Tag um die Vorlesungen und Übungen in der Uni abzuschreiben und zu arbeiten.
 
@L_M_A_O: Mach ich genauso, aber ich nutze dann doch lieber das Desktop Programm.
 
@Morku90: Ja, ich hab auch nur am Anfang die App benutzt, da ich aber seit einiger Zeit einen Dreamspark Acc hab, benutze ich nur noch OneNote 2013.
 
Wenn der Stift über dem Display schwebt? Für optische Touchscreens wäre das ganz normal, aber funktioniert das auch so mit kapazitativen?
 
@RalphS: Die Technik dahinter ist eher ein induktiver Touchscreen (mit "Wacom-Technik") bzw. halt ein Hybrid-System aus induktivem und kapazitivem Screen, so wie es auch in den Samsung-Note-Geräten Einsatz findet.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59Roccat Kave XTD Digital Premium 5.1 Surround HeadsetRoccat Kave XTD Digital Premium 5.1 Surround Headset
Original Amazon-Preis
169,99
Blitzangebot-Preis
144
Ersparnis 15% oder 25,99
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Windows 8 im Preisvergleich