iOS 7: Änderungen sollen 'ziemlich konservativ' sein

Dass das nächste iPhone samt iOS 7 kommt, darüber besteht kein Zweifel. Wann ist natürlich eine andere Frage, derzeit wird erwartet, dass das nächste Apple-Phone im Sommer vorgestellt werden wird. Erste Infos gibt es nun zu iOS 7. Laut einem Bericht der Wirtschaftszeitung 'Wall Street Journal' (WSJ) soll die nächste Version des Mobilen Betriebssystems iOS derzeit in Vorbereitung sein, davon kann man wohl auch ausgehen. Es wird allerdings die erste Version sein, die unter Aufsicht von Apple-Chefdesigner Jony Ive entsteht.

Ive ist seit vergangenem Herbst nach dem Rauswurf von Apples (Ex-)Software-Chef Scott Forstall nicht nur für die Gestaltung der Hardware verantwortlich, sondern auch für das Nutzerinterface und Funktionalität des Betriebssystems (Apple-interne Bezeichnung: "Human Interface"). Laut WSJ-Informationen dürfte die nächste iOS-Hauptversion aber keinen Quantensprung bieten, die Zeitung beruft sich dabei auf Entwickler, die mit Apple-Mitarbeitern gesprochen hätten.

Apple iPhone 5 - Brilliant-Werbespot

Unter Ives Führung soll zunächst einmal die Zusammenarbeit zwischen den Hard- und Software-Teams verbessert worden sein, die Betriebssystem-Entwickler bekommen demnach Geräte-Prototypen früher als noch zu Zeiten Forstralls.

iOS 7 soll allerdings erst der erste Schritt zur Umsetzung von Ives Vorstellungen sein. Demnach soll iOS künftig ein "flaches Design" bekommen, das "nüchterner und simpler" sein soll. Wie erwähnt soll das Vorgehen aber eben "ziemlich konservativ" sein, da man offenbar langjährige iOS-Nutzer nicht verstimmen will.

Ob derartige Rücksichtnahme die richtige Strategie ist, wird sich erst zeigen. Tatsache ist aber auch, dass sich das mobile Apple-Betriebssystem seit 2007 kaum verändert hat, das Unternehmen hat seither stets eher dezente Änderungen vorgenommen. Diese Kontinuität hat sich zwar sicherlich bewährt, allerdings mehren sich seit iOS 6 die Stimmen, dass das Betriebssystem im Vergleich zur Konkurrenz, allen voran Android, schon etwas angestaubt wirkt. Apple, Tablet, Iphone, iOS, Ipad, iPad mini Apple, Tablet, Iphone, iOS, Ipad, iPad mini Apple
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren116
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Wöchentlicher Newsletter

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden