Bericht: Kauft HTC Panasonics Smartphone-Sparte?

Der japanische Elektronikkonzern Panasonic ist mit der Entwicklung seiner Smartphone-Sparte höchst unzufrieden und denkt deshalb über grundlegende Veränderungen nach, wobei auch ein Verkauf der Abteilung in Frage kommen soll, meldet eine japanische Zeitung.

Nach Angaben des 'Sankei Shimbun' sucht Panasonic derzeit nach Wegen, um die massiven Verluste seiner Abteilung für Mobilfunkprodukte einzudämmen. Dabei zieht man unter anderem ein verstärktes Engagement im Bereich der Enterprise-Produkte im Stil von Geräten wie etwa den BlackBerry-Smartphones und neue High-End-Geräte in Betracht.

Dem Bericht zufolge erwägt Panasonic in diesem Zusammenhang auch eine Kooperation mit Microsoft, um dann Windows Phone 8 einzusetzen. Hintergrund sind die diversen Features des mobilen Betriebssystems, die eine Verwendung in Firmennetzwerken im Zusammenspiel mit Windows auf dem Desktop attraktiv machen könnten.

Was eine mögliche Übernahme der Smartphone-Sparte von Panasonic durch ein anderes Unternehmen angeht, so werden der taiwanische Hersteller HTC und der Chipvertragsfertiger TSMC als mögliche Interessenten genannt. Während es im Fall von HTC durchaus noch sinnvoll erscheinen würde, Panasonic zu übernehmen, ist vollkommen fraglich, weshalb TSMC als weltgrößter Vertragsfertiger für Halbleiterprodukte am Kauf eines Smartphone-Herstellers interessiert sein sollte.
Mehr zum Thema: HTC
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Panasonic hat auch Smartphones? Muss ich wohl irgendwie verdrängt haben. ^^ Bisher sind mir ja eher die Tablets und Notebooks mit ihren dick - dicker - panasonic-Gehäusen und Preisen im meist vierstelligen Bereich.
 
@BloodEX: Gibt es nur in Japan beim Netzbetreiber NTT DoCoMo, zum teil sind die Geräte auch unter den Namen gelabelt. Panasonic war vor ca 8 Jahren in Europa und haben sich wieder zurückgezogen und im Jahre 2011 wieder in Comeback aber das ging in die Hose
 
@joe1982: Ich habe letztens im Saturn noch ein Panasonic Eluga (Android Smartphone) gesehen. Optisch eigentlich gar nicht soo schlecht aber das Gehäuse fühlt sich an wie eine CD-Hülle aus den 90ern.
 
@joe1982: Panasonic kannte ich bisher ja eher so von Analogkameras und Rasierern, wobei ich die Toughbooks an sich auch nicht uninteressant finde, da diese IPxx und MIL-STD-810 zertifiziert sind und trotzdem über einen wechselbaren Akku verfügen (während der Akku des Xperia Z ja nicht wechselbar ist, wobei die Erklärung mit der Wasserdichtheit zu tun hatte ^^). Ich denke, wenn Panasonic das auch mal für den Massenmarkt gut (und vor allem günstig) umgesetzt hätten (wer braucht schon 2x4 Kerne bei nem Smartphone oder Tablet? ^^), hätten die sicher einige mehr verkaufen können.
 
@2-HOT-4-TV: Dafür ist es aber Wasserfest. ;-) Das größte Problem vom Eluga war der kleine nicht erweiterbare Speicher.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebtes HTC-Smartphone

Beliebte HTC Downloads

Beliebt auf Amazon