Nvidia: Windows RT enttäuscht bisher, aber...

Nach Samsung ist nun auch von Nvidia eine gewissen Enttäuschung über Microsofts neues ARM-kompatibles Betriebssystem Windows RT zu vernehmen. Firmenchef Jen-Hsun Huang erklärte, dass vor allem die Erwartungen bezüglich der Verkaufszahlen nicht erfüllt wurden.
"Für uns ist Windows RT enttäuschend, weil wir erwartet hatten, mehr zu verkaufen", so der Nvidia-Boss laut 'The Verge'. Seine Äußerung bezog sich offensichtlich auf die Verkäufe des Nvidia Tegra 3 ARM-Prozessors, der die Plattform einiger Tablets mit Windows RT ist. Der Quadcore-Chip steckt unter anderem im Microsoft Surface RT, das nach Schätzungen von Marktbeobachtern bisher nur rund eine Million Mal über die Ladentheken ging.

Trotz der bisher vorherrschenden Enttäuschung, geht Huang davon aus, dass Microsoft mit Windows RT durchaus noch Erfolg haben kann. So gebe es eine Reihe von Geräten, auf denen potenziell das mit Windows 8 eng verwandte Betriebssystem zum Einsatz kommen könnte, aber bisher noch nicht verwendet wird.

Es sei daher wichtig, dass Microsoft weiter in Windows RT investiert, unabhängig von den schlechten Verkaufszahlen der bisher damit erschienenen Geräte. Der Softwarekonzern habe schließlich seine Erfahrungen mit langsam anlaufenden Produktstarts, scheine es "aber am Ende immer richtig zu machen". Er gehe davon aus, dass dies auch bei Windows RT gelinge, denn für Microsoft sei das Betriebssystem einfach zu wichtig.

Unter anderem gibt es nach Einschätzung von Huang ein großes Interesse an Geräten, auf denen Outlook bei einer langen Akkulaufzeit eingesetzt werden kann. Er selbst sei nur "ein Outlook vom Computing-Himmel entfernt" und hoffe, dass Steve Ballmer seine Wünsche erhört. Es müsse "jemanden da oben geben", der Outlook für die Millionen von Kunden zugänglich machen kann, die sich einen dünnen PC mit langer Laufzeit wünschen, auf dem Microsofts E-Mail- und Kommunikations-Software laufen kann.

Erst vor kurzem hatte der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung die Einstellung des Vertriebs seines einzigen mit Windows RT ausgerüsteten Tablets Samsung ATIV Tab in Deutschland bekanntgegeben. Aufgrund zu geringer Nachfrage will sich das Unternehmen nun auf den Vertrieb von Tablets mit Windows 8 und x86-kompatiblen Prozessoren konzentrieren. Android, Tablet, Windows 8, Touchscreen, Quad Core, Hybrid, All-In-One-PC, Nvidia Tegra 3, ASUS Transformer AIO P1801 Android, Tablet, Windows 8, Touchscreen, Quad Core, Hybrid, All-In-One-PC, Nvidia Tegra 3, ASUS Transformer AIO P1801 ASUS
Mehr zum Thema: Windows RT
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren59
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr 3x Brillance Glanz-Tönungs-Gel T862
3x Brillance Glanz-Tönungs-Gel T862
Original Amazon-Preis
8,85
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,08
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,77

Windows 8 im Preisvergleich!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden