Samsung macht das Smartphone zur Spielekonsole

Am Rande der Galaxy S4 Präsentation in New York hat Samsung ein interessantes Zubehör für seine Smartphones gezeigt: Einen Game-Controller. Das Smartphone wird in den Controller eingespannt und über Bluetooth verbunden.

Das Smartphone wird direkt am oberen Rand des Controllers eingespannt und die beiden Geräte kabellos über Bluetooth miteinander verbunden. Die Haltevorrichtung ist so flexibel, dass auch ein größeres Smartphone wie etwa das Galaxy Note II eingespannt werden kann. Die Stromversorgung des Controllers erfolgt bei dem Prototypen über zwei AAA-Batterien. Samsung Game ControllerDer Prototyp des Samsung-Controllers Der Controller verfügt über zwei Analog-Sticks, ein Steuerkreuz sowie vier Steuerungs-Buttons. Im oberen Bereich befinden sich zusätzlich fünf Buttons zur Steuerung des Smartphones: SELECT, MENU, HOME, BACK und START. Auch an der Oberseite des Controllers befinden sich zwei Buttons zur Spielsteuerung. Samsung Game ControllerDie Haltevorrichtung ist flexibel für viele Smartphone-Modelle Die Buttons und deren Anordnung erinnern, wie 'The Verge' bemerkt, an den Aufbau des XBOX-Controllers von Microsoft. Selbst die Auswahl der Farben und die Buchstaben der Buttons haben Samsung beim Vorbild offenbar sehr gut gefallen.

Das Smartphone wird zur Konsole
Das Spielgeschehen muss aber nicht zwangsläufig nur auf dem Smartphone stattfinden, da sich dieses mit einfachsten Mitteln auch drahtlos mit einem geeigneten Fernseher verbinden kann - und schon wird aus dem Smartphone mithilfe des Controllers eine vollwertige Spielekonsole.

In diesem Jahr erscheinen einige Spielekonsolen mit Android-Betriebssystem auf dem Markt und buhlen um die Gunst der Kunden. Samsung scheint diesen Bereich nicht außer acht zu lassen, und präsentiert mit diesem noch namenlosen Prototypen seine Ideal-Vorstellung einer solchen Konsole.


Derzeit gibt es nur wenige Spiele für Android die einen solchen Controller bzw. dessen vielfältige Eingabemöglichkeiten unterstützen. Die Nutzung des Steuerkreuz oder Analog-Sticks sollte, da es in den meisten Fällen einfach als Touch-Eingabe interpretiert wird, mit allen Spielen kompatibel sein. Die zusätzlichen Buttons haben, bei nicht dafür geeigneten Spielen, keine Funktion und werden ignoriert.

Bei dem vorgestellten Controller handelt es sich derzeit noch um einen Prototypen, der aber noch in diesem Sommer zu einem nicht näher genannten Preis auf den Markt kommen soll. Ähnliche Geräte sind bereits seit längerer Zeit auf dem Markt, konnten sich bisher aber noch nicht durchsetzen.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Was Controller angeht, sind ja sogar kleine Start Ups kreativer als Samsung. Nicht nur, dass Samsung die Xbox Buchstaben übernimmt...nein, gleich noch die dazugehörigen Farben und das Pad Design klauen. Lächerlich....Immerhin ein tolles Konzept.
 
@algo: Samsung eben ;)
 
@algo: Pass auf, jetzt wird wieder einer kommen und sagen das Controller halt wegen des Aufbaus unserer Hand, nicht anders aussehen können :P War wo ich mal was zu den Controllern von OUYA und Gamestick (?) was sagte, auch so :D
 
@algo: Lieber gut geklaut als schlecht selbst gemacht.
 
@algo: Naja auch MS, Sega, Nintendo, Sony usw. haben sich unternander 'beklaut' oder das Design angepasst. Im Bereich Controller gibt es kaum Eigenentwicklungen nur halt Anpassungen, Verbesserung oder wie hier Samsung verschlechterung.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles