Bill Gates bald wieder der reichste Mensch der Welt

Microsoft-Gründer Bill Gates könnte sich schon bald den Titel des reichsten Menschen der Welt vom Mexikaner Carlos Slim zurückholen. Dieser hat allein in der letzten Woche fünf Milliarden Dollar verloren.

Laut einer Berechnung von 'Bloomberg' wird Bill Gates schon in wenigen Tagen wieder der reichste Mensch der Welt sein. Der finanzielle Vorsprung des mexikanischen Unternehmers Carlos Slim ist innerhalb weniger Wochen auf nur noch 184 Millionen Dollar zusammengeschmolzen, wobei die Tendenz weiter für Gates spricht.

Die Aktie des von Slim gegründeten Telekommunikationskonzerns America Móvil ist im letzten Monat um 15 Prozent gesunken, wodurch sich sein Vermögen um mehr als fünf Milliarden Dollar verringert hat. Dem Unternehmen macht vor allem ein in der letzten Woche begonnener Prozess gegen die Monopol-Stellung im Heimatmarkt zu schaffen. Zum Abschied: Bill GatesBill und Melinda Gates Obwohl Bill Gates unter anderem mit seiner 'Bill & Melinda Gates Foundation' jedes Jahr viele Milliarden Dollar für karitative Zwecke spendet, bleibt sein Vermögen annähernd stabil und wird derzeit auf etwa 67 Milliarden Dollar geschätzt. Allein im Jahr 2012 konnte er sein Vermögen, trotz Spenden in Höhe von 28 Milliarden Dollar, um sieben Milliarden Dollar steigern.

Sein Reichtum besteht dabei nur zu 20 Prozent aus Microsoft-Anteilen, der Großteil stammt aus der von ihm gegründeten Beteiligungsgesellschaft Cascade Investment. Cascade hält Beteiligungen an vielen großen US-Unternehmen und besitzt unter anderem auch Anteile vom Getränkekonzern Coca-Cola im Portfolio.


Carlos Slim führte die im Januar veröffentlichte 'Forbes'-Statistik der reichsten Menschen der Welt noch klar an, und lag mit einem Vermögen von 73 Milliarden Dollar auf dem Spitzenplatz. Wenn der Aktienkurs seines Unternehmens, und damit auch sein Vermögen, weiter in dem Tempo zusammenschrumpft, wird er diesen Platz schon in den nächsten Tagen wieder an den Microsoft-Gründer abgeben müssen.

Bis vor wenigen Jahren führte der heute 57-jährige Bill Gates die Forbes-Liste 13 Jahre in Folge an, und musste seinen Spitzenplatz erst im Jahr 2010 durch sein karitatives Engagement abgeben. Seitdem hält er sich vor Warren Buffet auf dem zweiten Platz.
Mehr zum Thema: Bill Gates
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Ich dacht zuerst bei den 5 Mrd "Pech beim Pokern?"
 
Nur mal eine Frage: Warum kann ein privat Bürger nicht Bill & Melinda Gates Foundation finanziell unterstützen? Laut Medien scheint ja die Spende anzukommen.
 
@algo: Das fände ich auch nicht schlecht. 28 Millarden Dollar habe ich zwar nicht, aber irgendwie würde ich rein vom Bauchgefühl lieber an die Bill & Melinda Gates Foundation spenden, als an eine andere.
 
[re:2] algo am 16.03.13 10:32 Uhr
(+16
@Max...: Eben. Nach dem ich in einer Spendenorganisation Praktikum gemacht und erfahren habe, wo das Geld landet, traue ich denen nicht mehr. Selbst ich als Praktikant wurde "sehr gut" bezahlt. Da stimmte eh etwas nicht!^^
 
@algo: Weil du als "privat Bürger" wohl möglich nur 100 Euro spenden würdest. Dann wünschst du dir sicherlich auch noch eine Spendenquittung, möchtest irgend ne Stelle haben wo du Fragen stellen kannst usw. Nen ganz nettes Marketingbudget brauchste auch noch. Da geht ein gewisser Teil der Spende nur für die Verwaltung drauf. Von großen Geldmengen weniger Personen ist der Organisation mehr geholfen als bei vielen Kleinstspenden wo ein riesiger Verwaltungsapparat entsteht. Das Geld würde ich lieber in irgendwelche lokalen/nationalen Projekte investieren. Da gibt es auch genug Stellen wo finanzielle Unterstützung wie auch Unterstützung durch ehrenamtliche Arbeit wirklich nötig ist.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Bücher über Bill Gates

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles