Dells neuester Desktop-PC ist (auch) ein Tablet

PC-Hersteller Dell hat einen neuen Desktop-Rechner aus seiner XPS-Reihe vorgestellt: Die Besonderheit des All-In-One-PCs mit Windows 8 ist sein 18-Zoll-Bildschirm, der auch als Tablet eingesetzt werden kann.

Die Meinungen über Windows 8, das neueste Betriebssystem von Microsoft, gehen bekanntlich auseinander, das betrifft sowohl die grundsätzliche Funktionsweise des OS, als auch den Erfolg.

Außer Frage dürfte aber die Tatsache stehen, dass das Redmonder Unternehmen mit Windows 8 eine praktisch neue Geräteklasse etabliert hat: Hybrid-Geräte, die sich als Desktop-PC bzw. Notebook, aber dank Touchscreen und diversen Klapp-Mechanismen als auch Tablet nutzen lassen. Dell XPS 18Hybrid-Gerät mit Windows 8: Dell XPS 18 Nun hat Dell im Rahmen der derzeit stattfindenden "South by Southwest"-Konferenz (SXSW) ebenfalls einen Vertreter dieser Hybrid-Gattung vorgestellt: Der Windows-8-PC XPS 18 ist ein All-In-One-Rechner, was bedeutet, dass die gesamte Technik im Rahmen bzw. "im" Bildschirm (18,4 Zoll) steckt. Für den Einsatz auf dem Schreibtisch wird hinten ein Ständer aufgeklappt, das Gerät kann auch in eine Docking-Station gesteckt werden.

Der Hybrid-PC kann aber eben auch als Tablet verwendet werden. Das ist zwar nichts wirklich Neues, vergleichbare Hardware gibt es auch von Sony, Asus und Lenovo. Dell will allerdings mit einem verhältnismäßig geringen Gewicht punkten und gab an, dass der XPS 18 rund 2,2 Kilogramm auf die Waage bringt. Zum Vergleich: Sonys 20-Zöller Vaio Tap 20 wiegt 5,2 Kilogramm, beim Transformer AiO (18,4 Zoll) von Asus sind es 2,4 Kilogramm.


Hersteller Dell hat bisher keine genauen Spezifikationen veröffentlicht, bekannt ist lediglich, dass der XPS 18 Full-HD-Auflösung mitbringt und eine Intel-Core-CPU sowie eine SSD hat. Ebenfalls nicht bekannt sind Preis und Veröffentlichungstermin, auf der 'Dell-Seite' findet sich derzeit nur ein "Coming soon"-Hinweis.

Das Technik-Blog 'Engadget' hat aber genauere Infos aufgetrieben und schreibt, dass es bei 900 Dollar losgeht: Dafür wird man eine Dual-Core-Pentium-(ULV)-CPU und eine 320-GB-SSD bekommen, die Top-Variante wird eine Core-i7-CPU, 8 GB RAM und eine 512-GB-SSD bieten, der Preis ist hier allerdings noch nicht bekannt. Verfügbarkeit: ab April.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Ist dann ein 27Zoll iMac ebenfalls quasi ein Tablet ;)?
 
@paris: Kann man den einfach hinlegen? Hat der einen Akku? Nein? Dann wohl eher nicht..
 
@paris: typische Trollfrage...
 
@craze89: Naja siehe unten, von nem Akku war im Artikel bishernicht die Rede. Ich ging wirklich von einem AllInOne PC aus. Außerdem war meine Frage eher ironisch gemeint bzw sollte die Frage aufwerfen was denn noch ein Tablet ist. Denn die Maße + das Gewicht sind für mich schon nichts mehr was ich lange bequem auf dem Schoss haben möchte.
 
@paris: Das ein Gerät, das mal als Tablet nutzen kann auch nen Akku hat ist jawohl selbstverständlich. Also wenn man da echt noch fragen muss, weiß ichs auch nicht... Aber wenn du ständig n Verlängerungskabel hinter dir herziehst und mobilität 50m vor der Haustür schon wieder aufhört, ist das natürlich ne super sache für dich.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM SMART 300 im O2-NetzDeutschlandSIM SMART 300 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles