Google Glass wird laut Analysten ca. 400 $ kosten

Die Augmented-Reality-Brille Google Glass wird anfangs für 1500 US-Dollar verkauft, das ist der Preis den Entwickler und einige weitere Auserwählte zahlen, um die Datenbrille als erstes zu bekommen. Das muss aber nicht so bleiben.

Der Endkundenpreis dürfte nämlich deutlich darunter liegen, schätzen zumindest Branchenexperten. Wie 'Technology Review' schreibt, meint Theo Ahadome, Analyst beim Marktforschungsunternehmen IHS, dass Google Glass wahrscheinlich rund 400 Dollar kosten wird.

Google Glass: How It Feels
(HD-Version)

Das ist allerdings nicht speziell auf Google Glass bezogen, bei IHS Insight geht man davon aus, dass derartige Datenbrillen generell so viel kosten werden. Google ist zwar derzeit das prominenteste Unternehmen, das sich auf diesem Bereich engagiert, auch andere Hersteller entwickeln derzeit ihre Version derartiger Brillen, darunter Olympus und Microsoft.

Siehe auch: Google Glass - So sieht der Blick durch die Brille aus

IHS ("Information Handling Services") darf in diesem Zusammenhang auch durchaus als zuverlässige Quelle gesehen werden: Man berechnet nämlich (über das Tochterunternehmen iSuppli) regelmäßig die Herstellungskosten aktueller technischer Geräte, das ist auch die Basis für die Voraussage hinsichtlich Google Glass.

BILDERSTRECKE
Google Glass Google Glass Google Glass
Google Glass Google Glass Google Glass
(35 Bilder)


Denn laut IHS seien in der Google-Brille lediglich Standard-Komponenten verbaut, wie sie auch etwa in aktuellen Smartphones zu finden sind. Deshalb dürfte Glass auch nicht viel mehr kosten, meint man bei IHS.


Derzeit können lediglich Entwickler und (ausgewählte) Teilnehmer des "Glass Explorer"-Programms die Brille vorbestellen, wann sie tatsächlich auf den Markt kommen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Suchmaschinenriese hat allerdings bereits betont, dass man plant, Google Glass für "unter 1500 Dollar" verkaufen zu wollen. Die Frage ist aber dennoch, wie viel "unter" letztlich bedeuten wird.

Siehe auch: Google Glass noch 2013 für jedermann unter 1500$
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Und für solche Aussagen braucht man wirklich Analysten? Dann prophezeie ich schon einmal, dass die Kosten für Google Glass 2 weitgehend unter dem Einführungspreis der Goolge Glass 1 sein werden. So und jetzt mache ich Mal Feierabend und ziehe mich in meine neue Villa zurück, immerhin habe ich mit meiner Analyse zu der nächsten Genration einige tausende mehr auf meinem Konto. Hier noch ein Video wozu wirklich die Brille gut ist: http://youtu.be/8UjcqCx1Bvg
 
@Eseno: viel spass. Ich werde als Experte nun auch in meine Villa gehen. :) Denn bei den ganzen Aussagen, die man als Experte im TV bringen muss, wird das Konto immer so voll. :D
 
Zwing die Menschen eine Kamerabrille zu tragen und sie verteufeln dich als Eindringling in ihre Privatsphäre. Verkauf sie ihnen für 1500$ und sie werden dir danken, dass du ihnen so ein tolles Produkt lieferst.
 
@ctl: Genial beschrieben.......
 
@ctl: Privatsphäremäßig habe ich bei den Dingern auch üble bedenken. Ich meine, du wirst ja von den Trägern dieser Brillen stets ungefragt (mit Ton) gefilmt. Die Gesichtserkennung funktioniert auch immer zuverlässiger. Über die Träger wird ein nonstop Profil erstellt (wo man hingeht, wen man trifft, jedes einzelne Gespräch was man führt) und über die Nichtträger irgendwie auch :(.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Videobrillen auf Amazon

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-NetzDeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter