Outlook.com: Microsoft zeigt Skype-Integration

Microsoft hat ein neues Werbevideo für seinen Webmail-Dienst Outlook.com veröffentlicht. Der Spot zeigt die wichtigsten Funktionen des VoIP-Programms, darunter ist auch ein Feature, das noch nicht freigeschaltet worden ist: Skype.

Outlook.com hat zwar vor kurzem offiziell die Beta-Phase verlassen, die Arbeit an dem Microsoft-Dienst ist aber wohl noch lange nicht abgeschlossen. Microsoft plant, den Service um weitere Funktionen zu erweitern. Die sicherlich interessanteste Neuerung, auf die Microsoft im neuesten Skype-Werbevideo einen Vorgeschmack gibt, ist Skype.

Outlook.com - Welcome
(HD-Version)

Zu sehen ist eine junge Dame bei der Nutzung von Outlook.com: Zunächst sieht sie sich dort in einer Slideshow-Ansicht einige Fotos an, chattet dann einen Facebook-Freund an und ruft ihn auch per Skype an. Das alles ist an sich nichts Besonderes, der Clou ist allerdings, dass sie das tut, ohne je die Outlook.com-Inbox zu verlassen.

Die Funktion wird definitiv kommen, am Ende des Videos ist das Skype-Logo samt "Coming soon" zu sehen. Wie "bald" das sein wird ist allerdings unklar. Wie gut das Ganze dann in der Praxis funktionieren wird, kann man derzeit natürlich auch noch nicht sagen, eine direkte Skype-Integration in Outlook.com wäre aber zweifellos so etwas wie ein Killer-Feature.


Apropos Skype: Microsoft hat vor kurzem den iOS-Client aktualisiert (via 'Neowin'). Das Update bringt nach Angaben von Microsoft unter anderem eine verbesserte Anruf-Darstellung, die Möglichkeit auf (einen) Knopfdruck alle offenen Chats als gelesen zu markieren sowie einige "generelle Fixes und Verbesserungen".

Microsoft, das Skype vor einer Weile übernommen hat, setzt große Hoffnungen auf den Dienst, wohl zurecht, und macht den derzeit bekanntesten Internet-Kommunikationsdienst zum Dreh- und Angelpunkt seiner Webdienste.

Siehe auch: Offiziell - Windows Live Messenger wird eingestellt
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Und wo ist das Video?
 
@Biller: Kommt in der Werbung.. ;)
 
@Biller: Sorry, hab das Einbauen vergessen. /fixed
 
Microsoft wird Skype bestimmt ohne speziellen Client oder Plugin für den Browser (IE) implementieren, ähnlich wie WebRTC in Chrome und Firefox. Nur wieder traurig, das MS versuchen wird, ihr eigenes Format CU-RTC als Standard zu etablieren. Warum können die nicht einmal mit anderen zusammen arbeiten, um einen offenen Standard zu etablieren? Siehe: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Formatkrieg-beim-Videochat-WebRTC-gegen-CU-RTC-1805581.html
 
@Puncher4444: Weil manche so genannten "Standards" einfach schlecht sind?


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Belkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks und UltrabooksBelkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks und Ultrabooks
Original Amazon-Preis
29,17
Blitzangebot-Preis
22
Ersparnis 25% oder 7,17
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Interessante Bücher zum Thema

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles