Nvidia warnt GeForce-Spieler vor Tomb Raider

Der Chiphersteller Nvidia warnt Spieler der PC-Version der aktuellen Tomb-Raider-Neuauflage, die eine Grafikkarte mit einem Chipsatz des Unternehmens besitzen, das Game auf höchsten Einstellungen zu nutzen. Wie Andrew Burnes, Marketing-Mitarbeiter bei Nvidia, auf der offiziellen 'GeForce-Seite' schreibt, ist sich das Unternehmen bewusst, dass es Probleme mit "Stabilität und Leistung" gebe, wenn man Tomb Raider auf höchsten Einstellungen spielt.

Burnes betont allerdings, dass Nvidia nichts dafürkönne: Unglücklicherweise habe man den finalen Code des Spiels erst vor knapp einer Woche erhalten. Das habe zur Folge gehabt, dass die Stabilität im Vergleich zu jener Version des Spiels, die man zuvor hatte, "erheblich" gelitten hat. Auch bei Bildqualität und Leistung musste man Einbußen hinnehmen.

Tomb Raider - TressFX-Demo

Nach Angaben von Burnes arbeite Nvidia derzeit mit Tomb-Raider-Entwickler Crystal Dynamics zusammen, um die Probleme so schnell wie möglich anzusprechen und zu lösen. Der Nvidia-Vertreter gibt nämlich an, dass man die Angelegenheit nicht alleine lösen könne, also durch einen neuen GeForce-Treiber.

Laut Nvidia müsse das Entwicklerstudio auch Änderungen am Code von Tomb Raider vornehmen. Bis es so weit ist, empfiehlt Burnes Besitzern einer Nvidia-GPU vorläufig nicht mehr zu "testen", wobei nicht ganz klar ist, was damit gemeint ist (Benchmarks oder das Spielen generell).

Hintergrund der Probleme ist die Kooperation von Crystal Dynamics mit AMD: Der Nvidia-Konkurrent hat für Tomb Raider eine u. a. neue Grafik-Technologie namens TressFX entwickelt, die Haare besonders detailgetreu darstellen kann. Solche Zusammenarbeiten zwischen Chipherstellern und Entwicklern sind nichts Ungewöhnliches, bei AMD heißt das entsprechende Programm "Gaming Evolved", bei Nvidia "The Way It's Meant To Be Played". Nach Angaben von 'Brightsideofnews' haben aber zuletzt viele Entwickler Nvidia verlassen und sich AMD zugewandt, auch im Fall von Tomb Raider, das bis zum aktuellen Teil traditionell ein Nvidia-Partner war.

Siehe auch: Tomb Raider - Launch-Trailer zum heutigen Release
Tomb Raider - Survival Edition für den PC:

Tomb Raider - Survival Edition für die Xbox 360:

Tomb Raider - Survival Edition für die PlayStation 3:


Square Enix, Tomb Raider, Lara Croft Square Enix, Tomb Raider, Lara Croft
Mehr zum Thema: AMD
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren80
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:59SanDisk SDSDXN-064G-FFP Extreme Class 3 SDXC 64GB Speicherkarte (UHS-I, 60Mbps)SanDisk SDSDXN-064G-FFP Extreme Class 3 SDXC 64GB Speicherkarte (UHS-I, 60Mbps)
Original Amazon-Preis
53,19
Blitzangebot-Preis
29,90
Ersparnis 44% oder 23,29
Im WinFuture Preisvergleich

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden