Samsung bestätigt das Aus für Windows RT-Tablet

Die deutsche Niederlassung des koreanischen Elektronikriesen Samsung hat bestätigt, dass das mit Windows RT ausgerüstete Tablet Samsung ATIV Tab hierzulande nicht mehr weiter vertrieben werden soll. Die x86-basierten Modelle wird es jedoch weiterhin geben.

In einer Presseaussendung erklärte Roland Schweyer, Director IT Cluster bei Samsung Deutschland, dass lediglich das Samsung ATIV Tab mit Windows RT in Deutschland nicht mehr an den Handel ausgeliefert werden soll. Konkrete Gründe nannte das Unternehmen leider nicht. Für andere europäische Länder gelte das Ende der Auslieferung jedoch entgegen erster Meldungen zunächst nicht.

Samsung Ativ Tab – Das Windows-RT-Tablet im Hands-on (HD-Version)

Schweyer sagte weiterhin, dass Samsung mit Microsoft eine Partnerschaft auf Basis einer "vertrauensvollen Beziehung" führe, die fortgesetzt und vertieft werden soll. Gerade bei den mit Intel Atom- beziehungsweise Intel Core-Prozessoren ausgerüsteten Tablet-Modellen Samsung ATIV Smart PC und Samsung ATIV Smart PC Pro sei man in der Lage, "unabhängig von Ort und Zeit volle Leistungsfähigkeit zu ermöglichen".

Die Äußerungen des Samsung-Managers lassen vermuten, dass man bei dem Unternehmen mit der Performance des hauseigenen Windows RT-Tablets nicht wirklich zufrieden war. Auch die beschränkte App-Auswahl für die ARM-Version von Microsofts Betriebssystem könnte eine Rolle gespielt haben.


Im Samsung ATIV Tab steckt ein doppelkerniger ARM-Prozessor von Qualcomm, der mit 1,5 Gigahertz arbeitet. Wie schon beim Microsoft Surface RT gibt es immer wieder Kritik an der noch nicht optimalen Leistung von Windows RT auf ARM-Systemen. So kann es beim Multitasking schnell zu Performance-Einbußen kommen, weil die Geräte mit der Anzahl der geöffneten Apps nicht klarkommen.

Samsung setzt in Deutschland wohl vorerst ausschließlich auf x86-basierte Tablets mit Windows 8. Diese erreichen zwar nicht ganz die gleichen langen Laufzeiten wie das ATIV Tab mit seine sehr großen Akku, können jedoch mit allen bekannten Windows-Anwendungen genutzt werden. Für das günstigste Samsung-Tablet mit Windows 8 und Intel-Atom-CPU werden derzeit noch rund 50 Euro mehr fällig als man bisher für das ab 579 Euro angebotene ATIV Tab zahlen musste.
Mehr zum Thema: Windows RT
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Die ARM Tabletts bieten einfach keinen schlagenden Vorteil, nichtmal weil es "einfach billiger war" denn nichtmal das trifft zu. Das einzige was je nachdem besser ist, ist die Batterie Laufzeit aber das kann die ganzen Nachteile nicht aufwiegeln.
 
@Suchiman: Wie mein Chef immer diese ARM Chips hochgejubelt hat. Für mich waren diese Dinger schon von vornherein eine Totgeburt.
 
@ryul: In Handys finde ich ARM eigentlich ideal...
 
@Suchiman: ARM Tablets haben erheblich mehr Leistung, und das ohne die Abwärmeprobleme der Intel Prozessoren. Ein Vollwertiges Windows für ARM wäre den x86 Tablets überlegen gewesen. NUR!! Die Entwickler bei MS waren zu Dämlich ein entsprechendes OS auf den Markt zu bringen. Um den langjährigen Partner Intel nicht zu vergrätzen haben sie eine jämmerliche Spielzeugversion von Win8 zusammengeklöppelt. MS hätte durchaus die "Argumente" gahabt seine Windows Entwickler dazu zu bringen das die ihre PC Programme portieren und die Tablets zu vollwertigen Geräten mit genug echten Anwendungen zu machen. MS hat wiedermal die falsche Strategie verfolgt und den trend vergeigt. Viel spass demnächst mit tablets die entweder Strunzlahme Atom Prozessoren haben oder einen Lüfter ( kommt bestimmt gut mit den Lüftungsschlitzen die von zB der Bettdecke verdeckt werden) Tim Cook kann laut DANKE schreien.
 
@ryul: Deswegen hat ARM auch seit jahren einen Höhenflug und mit Umsatz und Gewinn ohne ende... Ne, schon klar!


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Windows 8 im Preisvergleich!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-NetzDeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Windows 8 bestellen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles