Dt. Computerspielpreis: Die Nominierten stehen fest

Playstation, Konsolen, SEGA, NES, Sony PlayStation 2, SNES, Gamecube Bildquelle: Jared Lindsay / Flickr
Die Veranstalter des Deutschen Computerspielpreises haben die Nominierungen für die Auszeichnung verkündet. 21 Titel können den Angaben zufolge darauf hoffen, in einer der sieben Kategorien auf dem ersten Rang zu landen. Die Jury prüfte im Vorfeld insgesamt 130 Einreichungen. Preise werden vergeben in den Kategorien Bestes Deutsches Spiel, Bestes Kinderspiel, Bestes Jugendspiel, Bestes mobiles Spiel, Bestes Serious Game, Bestes Browsergame und Bestes Nachwuchskonzept. Die Sieger sollen am 24. April in Berlin bekannt gegeben werden.

Insgesamt ist der bereits in fünfter Auflage zu vergebende Deutsche Computerspielpreis mit Preisgeldern in Höhe von 385.000 Euro dotiert, die von den Branchenverbänden BIU und G.A.M.E. sowie dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Staatsminister Bernd Neumann, finanziert werden. Die 14-köpfige Jury setzt sich wie in den Vorjahren aus mehreren Spiele-Experten aus den Bereichen, Medienforschung, Journalismus, Spielentwicklung und Politik zusammen. Die Ausschüttung der Preisgelder erfolgt nach einem Verteilungsschlüssel 70:30 zwischen Entwickler und Publisher des entsprechenden Spiels.

Die Preisverleihung wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert und findet im Rahmen der Deutschen Gamestage gemeinsam mit "LARA - Der Deutsche Games Award" statt.

Die Nominierten in alphabetischer Reihenfolge lauten:

Bestes Deutsches Spiel (50.000 Euro)
  • Chaos auf Deponia (Daedalic Entertainment)
  • Risen 2 (Deep Silver)
  • Spec Ops - The Line (2K)

Bestes Kinderspiel (75.000 Euro)
  • Brave Smart (Flaregames)
  • Giana Sisters: Twisted Dreams (Black Forest Games)
  • Meine 1. App (apppmedia)

Bestes Jugendspiel (75.000 Euro)
  • Chaos auf Deponia (Daedalic Entertainment)
  • Jack Keane und das Auge des Schicksals (Buschbaum Media und PR)
  • Tiny & Big: Grandpa´s Leftovers (Black Pants Game Studio)

Bestes mobiles Spiel (50.000 Euro)
  • Emergency iPad (Promotion Software)
  • Royal Revolt (Flaregames)
  • World Wonders - The Tower of Babel (Games in Flames)

Bestes Serious Game (50.000 Euro)
  • Junior-Ranger-Web | Online Spielen - Offline erleben! (EUROPARC Deutschland)
  • Menschen auf der Flucht (Serious Games Solutions)
  • O.R.pheus (O.R.pheus, Evelyn Hribersek)

Bestes Browsergame (50.000 Euro)
  • Forge of Empires (InnoGames)
  • Skylancer: Battle for Horizon (Chimera Entertainment)
  • The Great Jitters - Haunted Hunt (kunst-stoff)

Bestes Nachwuchskonzept (35.000 Euro)
  • Ground Play (HAW Hamburg)
  • Mercury Shift (Mediadesign Hochschule München)
  • Urban Legend (Hochschule Mittweida)
Playstation, Konsolen, SEGA, NES, Sony PlayStation 2, SNES, Gamecube Playstation, Konsolen, SEGA, NES, Sony PlayStation 2, SNES, Gamecube Jared Lindsay / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:59TCL U55S7606DS 139 cm (55 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, inkl. 2x Aktiv-3D-Brille /TCL U55S7606DS 139 cm (55 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, inkl. 2x Aktiv-3D-Brille /
Original Amazon-Preis
999
Blitzangebot-Preis
899,99
Ersparnis 10% oder 99,01
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden