Microsoft will Anti-Google-Kampagne fortsetzen

Seit einer ganzen Weile schon fährt Microsoft unter dem Titel "Scroogled" heftige Attacken gegen Google. Und das will man auch weiterhin tun, zumindest solange der Suchmaschinenriese nicht aufhört, seine Nutzer auszuschnüffeln, so das Redmonder Unternehmen.
Gestern hatte es noch geheißen, dass Microsoft seine Scroogled-Kampagne beenden könnte: Zumindest sagte Stefan Weitz, Microsofts Senior Director für Online-Dienste, in einem Radio-Interview, dass die TV-Kampagne nun eingestellt wird. Daraus hatten einige geschlossen, dass die gesamte Aktion jetzt möglicherweise eingestellt wird. Das ist aber nicht der Fall, wie das Redmonder Unternehmen ausrichten ließ. Microsofts Scroogled-Kampagne'Scroogled'-Seite: Microsoft will nach wie vor Stimmung gegen Google machen In einem Statement, das man dem Blog 'Boy Genius Report' (BGR) geschickt hat, schreibt Microsoft, dass die Kampagne einen "Dialog ausgelöst hat, der zeigt, wie sehr sich die Konsumenten um ihre Privatsphäre sorgen." Das betreffe vor allem die Tatsache, dass Google in deren privaten Gmail-Nachrichten schnüffele, um besser Werbung verkaufen zu können, so Microsoft.

Als Beleg für das große Interesse nennt man auch einige Zahlen: So hätten bisher etwa 3,5 Millionen Menschen die Scroogled.com-Seite besucht, dazu kommt eine Petition, die bisher von 114.000 Nutzern unterzeichnet worden ist. Microsoft bestätigt zwar, dass die Phase mit externen (TV-)Werbeaktivitäten nun beendet wird, man wolle aber auch wie bisher Internet-User aufklären, schreibt das US-Unternehmen.

Auch gegenüber 'The Verge' sagte Microsoft, dass man die Kampagne so lange fortsetzen werde, bis Google aufhört, Leute zu "scroogeln". Das Wort ist übrigens eine Erfindung des Redmonder Unternehmens: Google wird dabei mit Scrooge kombiniert, letzteres stammt aus Charles Dickens Weihnachtsgeschichte "A Christmas Carol", die vom grantigen Geizhals Ebenezer Scrooge handelt.

Siehe auch: 'Scroogled' - Microsoft greift erneut Google an Microsoft, Google, Scroogled Microsoft, Google, Scroogled Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren91
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Original Amazon-Preis
269,00
Im Preisvergleich ab
269,00
Blitzangebot-Preis
209,30
Ersparnis zu Amazon 22% oder 59,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden