PS4 wohl mit 4K-Kanal und 100-GB-Downloads

Sony, 4K, OLED, ces 2013 Bildquelle: Sony
Der japanische Elektronikhersteller Sony bildet derzeit die Speerspitze der Bemühungen rund um die 4K genannte Auflösung der nächsten Generation. Eine 4K-Funktionalität wird ziemlich sicher auch die PlayStation 4 haben.
Wer Interesse hat, sich in Zukunft einmal einen 4K-Fernseher zu kaufen, sollte sich wohl demnächst auf die Suche nach einer vernünftigen Internet-Leitung machen. Denn 4K-Inhalte werden ganz schön groß sein, wie Phil Molyneux, Präsident und Chief Operating Officer (COO) von Sony Electronics, nun gegenüber 'The Verge' sagte.


Ein typischer 4K-Film werde "100 Gigabyte und größer" sein, so Molyneux, abhängig ist das vor allem auch von der Länge des jeweiligen Streifens. Dateigröße und die durchschnittliche Breitband-Leitung seien auch die "Herausforderungen", an denen man derzeit arbeite, der Sony-Manager meint aber, das man "einige sehr gute Ideen für ein komfortables Konsumentenerlebnis" habe.

Siehe auch: Sony PlayStation 4 angekündigt, aber nicht gezeigt

The Verge schließt daraus, dass der 4K-Kanal wohl unter anderem mit Über-Nacht-Downloads für derart riesige Dateien arbeiten wird, schließlich ist das auch bereits bei der PS3 möglich. Überdies entwickelt Sony auch eine verbesserte Kompression, um riesige Datenmengen wird der 4K-Nutzer anfangs aber wohl nicht herumkommen. Sony OLED-TV mit 4K-AuflösungDerzeit noch ein Prototyp: Sonys 4K-OLED-Fernseher mit 56 Zoll Es ist nicht schwer, sich vorzustellen, dass die kommende PlayStation-4-Heimkonsole eine besonders wichtige Plattform für 4K darstellen wird. Offiziell hat sich das japanische Unternehmen bisher nicht dazu geäußert. Allerdings sagte Molyneux auf die Frage, ob der 4K-Dienst auch von der neuen Konsole unterstützt werden wird, dass er versprechen könne, dass man "nicht enttäuschen" werde.

Trotz der Problematik riesiger Datenmengen ist Molyneux überzeugt davon, dass man 4K-Inhalte auf lange Sicht vor allem online bekommen werde. Das bedeute zwar nicht, dass man physikalische Datenträger ausklammern wird, so der Sony-Manager, aber "die ganze Welt" bewege sich mehr und mehr hin zum Online-Vertrieb.

Siehe auch: Sony startet weltweit ersten 4K-Distributionskanal Sony, 4K, OLED, ces 2013 Sony, 4K, OLED, ces 2013 Sony
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren81
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden