Leap: Bewegungs-Controller für PCs kommt im Mai

Bewegungssteuerung, Bewegungserkennung, The Leap Bildquelle: LEAP Motion
Die Firma Leap Motion will ihren gleichnamigen Controller für die Bewegungssteuerung von Computern nach eigenen Angaben ab Mitte Mai an die ersten Vorbesteller ausliefern und wenig später auch im US-Einzelhandel verfügbar machen.
Wie das Unternehmen heute bekanntgab, soll der Leap Motion Controller ab dem 13. Mai 2013 über die eigene Website erhältlich sein, wobei die Vorbesteller anhand des jeweiligen Orderdatums zuerst bedient werden. Ab dem 19. Mai 2013 soll dann der Verkauf in den Geschäften der US-Elektronikhandelskette Best Buy beginnen, meldet das Technikblog 'The Verge'.


Der Preis für den Leap Motion Controller soll zur Markteinführung auf 79,99 Dollar steigen, was einer Steigerung von 10 Dollar gegenüber dem ursprünglichen Preis für Vorbesteller entspricht. Leap will zum Beginn der Auslieferung für den Massenmarkt auch erste Anwendungen über seinen hauseigenen App Store anbieten.

Über den Leap Airspace genannten Store werden demnach einige Casual-Games, aber auch professionelle Anwendungen zum Kauf bereitstehen. Der bisher größte Partner in Sachen Software, der Unterhaltungskonzern Disney, will ein Rennspiel anbieten, das auf den Animationsfilm "Wreck-It Ralph" zurückgeht. Hinzu kommt ein Musikspiel namens "Discord" sowie eine Portierung des bekannten Spiels "Cut The Rope" von Zeptolabs.

Was Produktivitätsanwendungen angeht, so soll es ein Plugin für die 3D-Modeling-Software von Autodesk geben sowie ein von Corel speziell für den Leap Controller entwickeltes Malprogramm. Gerade bei der Zeichen-Software soll das Potenzial der Bewegungssteuerung genutzt werden, um zum Beispiel den Strahl einer virtuellen Spraydose anhand des Abstands zum Bildschirm des Computers anzupassen, oder den Winkel eines virtuellen Bleistifts anhand der Ausrichtung der Hand des Nutzers.

Zum Beginn der Markteinführung soll der Airspace App Store zusammen mit dem Controller sowohl von Windows 7 und Windows 8, als auch von MacOS X 10.7 und 10.8 unterstützt werden. Eine Linux-Unterstützung ist zu einem späteren Zeitpunkt vorgesehen. Bisher wurde der Leap-Controller bereits mehr als 12.000 Mal an Entwickler ausgeliefert. Außerdem will der taiwanische Computerhersteller ASUS die Technologie zusammen mit seinen Produkten anbieten und teilweise auch integrieren. Bewegungssteuerung, Bewegungserkennung, The Leap Bewegungssteuerung, Bewegungserkennung, The Leap LEAP Motion
Mehr zum Thema: Asus
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

ASUS Zenbook im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden