Arbeitsministerin von der Leyen lobt Amazon

Cdu, ursula von der leyen, Arbeitsministerin Bildquelle: CDU
Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat den wegen seiner Arbeitsbedingungen in den letzten Tagen in die Kritik geratenen Online-Handelskonzern Amazon gelobt.
"Ich begrüße, dass Amazon aktiv zur Aufklärung beiträgt und jetzt Betriebsräte fördern will", sagte die Ministerin in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin 'Focus'. Politische Konsequenzen will die Ministerin aus den Berichten über das Unternehmen allerdings vorerst nicht ziehen.

"Jeder versteht, dass Leiharbeit bei Auftragsspitzen wie vor Weihnachten ihre Berechtigung hat. Aber es muss immer fair und gerecht zugehen. Kontrollen und Sanktionen können nur im Nachhinein helfen, schwarze Schafe von korrekten Firmen zu trennen", sagte die Ministerin.

Sie finde es wichtiger, "dass Unternehmen Verantwortung für die ganze Kette übernehmen und sich nicht hinter Subunternehmen verstecken". Die Ministerin appellierte an die längerfristigen Interessen von Firmen und fügte warnend hinzu: "Preisdrückerei kann Unternehmen einen schweren Imageverlust bescheren und am Ende viel teurer sein."

Der Handelskonzern war kürzlich erneut in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt, nachdem eine Reportage der ARD von schlechten Zuständen für Leiharbeiter und Überwachung von Beschäftigten berichtete. Schon seit Jahren gibt es außerdem immer wieder Meldungen darüber, wie das Unternehmen insbesondere vor Weihnachten das Vermittlungssystem der Job-Center ausnutzt, um vorübergehend an billige Arbeitskräfte zu kommen.

Zumindest der ARD-Bericht scheint aber in Teilen überspitzt gewesen zu sein. Das geht zumindest aus einem Beitrag der Lokalzeitung 'Kreisanzeiger' hervor. In dieser meldet sich eine ehemalige Leiharbeiterin zu Wort, die auch in der Reportage vorkam. "Vieles ist zwar wahr, aber Vieles ist auch sehr verdreht dargestellt", erklärte sie dort. Offenbar, so vermutet sie, war es von Anfang an das Ziel, einen negativen Bericht zu machen und entsprechend wurden die Tatsachen ausgewählt oder verkürzt dargestellt. Cdu, ursula von der leyen, Arbeitsministerin Cdu, ursula von der leyen, Arbeitsministerin CDU
Mehr zum Thema: Amazon
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren90
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Gamescom: Acer Monitor
Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
284,00
Im Preisvergleich ab
279,90
Blitzangebot-Preis
239,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 45

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden