Samsung Galaxy Smartwatch Screenshots geleakt

Der koreanische Elektronikkonzern Samsung arbeitet offenbar an einer eigenen "Smartwatch", die als Begleitgerät für ein Smartphone angeboten werden könnte. Nach ersten Gerüchten sind nun Screenshots der Oberfläche des Produkts mit dem Codenamen "Altius" an die Öffentlichkeit gelangt.

In einem koreanischen Forum wurden diverse Screenshots mit Maßen von 500x500 Pixeln veröffentlicht, die offenbar das Interface der neuen Smartwatch von Samsung zeigen. Darauf ist unter anderem zu sehen, dass das Gerät bisher scheinbar den Codenamen Samsung Galaxy Altius trägt. Offenbar handelt es sich um ein Zubehörprodukt, das mit einem Smartphone verbunden werden kann. Samsung Galaxy Altius SmartwatchMenü der Samsung Galaxy Altius Smartwatch Anzeichen für eine solche Strategie sind unter anderem, dass das Gerät offenbar mit einer Software namens "AltiusOS" daherkommt, wobei auf den Screenshots von einer "Beta 2" die Rede ist. Außerdem verfügt das Produkt wohl nur über wenig eigenen Speicher, denn auf den Bildern ist von 235 Megabyte Kapazität die Rede. Wahrscheinlich ist ein Flash-Modul mit 256 MB verbaut, wobei ein Teil des Speicherplatzes für das Betriebssystem verwendet wird.

BILDERSTRECKE
Samsung Galaxy Altius Smartwatch Samsung Galaxy Altius Smartwatch Samsung Galaxy Altius Smartwatch
Samsung Galaxy Altius Smartwatch Samsung Galaxy Altius Smartwatch Samsung Galaxy Altius Smartwatch


Zum Funktionsumfang der Samsung Galaxy Altius Uhr liegen bisher keine konkreten Angaben vor, auf den Screenshots ist jedoch erkennbar, dass das Gerät unter anderem den Status der Verbindung zum Mobilfunknetz und seinen Ladestand anzeigt. Außerdem kann man mit der Oberfläche, die optisch recht simpel gehalten ist und unter anderem an das Live Tile-Interface von Windows 8 und Windows Phone 8 erinnert, offenbar verschiedene Anwendungen öffnen.


So zeigen die geleakten Bilder "Kacheln" für einen Musik-Player, eine Uhr, eine Mail-Anwendung und scheinbar auch eine Karten-App. Desweiteren ist wohl ein horizontales Scrolling vorgesehen, was dafür spricht, dass die Altius-Uhr über einen Touchscreen verfügt. Weitere Details verraten die Bilder darüber hinaus nicht.

Der Codename "Altius" war im Zusammenhang mit Zubehörprodukten für das Samsung Galaxy S4 erstmals aufgetaucht. Da es seit geraumer Zeit Berichte gibt, wonach Apple eine Art Smartwatch planen soll, gehen viele Marktbeobachter davon aus, dass Samsung ebenfalls ein derartiges Produkt in Arbeit hat. Eine Vorstellung der Smartwatch von Samsung wird gleichzeitig mit dem Launch des Galaxy S4 erwartet.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Mal sehen ob Microsoft die Füsse still halten wird oder einen auf Apple machen wird
 
Irgendwie komisch, dass jetzt alle mit Smartwatches rauskommen. So richtig erschließt sich mir der Sinn solcher Geräte noch nicht. Zumindest kann ich mir noch keinen knackigen Anwendungsfall vorstellen, wo ich von der Uhr einen tatsächlichen Vorteil hätte.
 
@HeadCrash: Kommt drauf an. Also im Normalfall würde ich jetzt einfach mal so sagen Nachrichten lesen, Musikstücke wählen, sowas in der Richtung ohne das Handy raus zu kramen ist wohl mal das eine. Die Uhrzeit kannst ja trotzdem ablesen. Und was mich in meinem speziellen Fall angeht, ich arbeite beim Sicherheitsdienst und habe mir eigentlich schon immer mal überlegt das eine Uhr toll währe mit der man seine Rundgänge programmieren kann. Vielleicht geht ja auch sowas bei einigen Smartwatches, das man da so eine App für programmieren kann. Aber am Ende hast du recht, sicherlich geht es mehr in den Bereich Luxus.
 
@Tomarr: Okay, als Fernbedienung für den Music Player macht es halbwegs Sinn. Lesen würde ich auf so einem winzigen Teil nicht wollen und ich persönlich wäre auch nicht scharf auf eine Armbanduhr, die groß genug ist, dass man darauf sinnvoll etwas lesen könnte. Ist natürlich Geschmackssache, aber ich halte die Anwendungsgebiete für einigermaßen begrenzt. Vielleicht überseh ich aber auch was. Ich hoffe nicht, dass es darauf rauslaufen wird, dass die Uhr irgendwas anzeigt und ich dann doch zum Handy greifen muss, um die Informationen weiter zu verarbeiten. Ich bin jedenfalls gespannt, was da kommt und ob es nicht letztlich nur der Versuch ist, irgendwas Neues zu machen.
 
@HeadCrash: Das dachte man früher beim ersten iPhone auch... Its not for business customers becaus it doesnt have a keyboard... http://www.youtube.com/watch?v=eywi0h_Y5_U


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles