Bericht: HP soll ein Android-Tablet vorbereiten

Hewlett-Packard gilt traditionell als Microsoft-naher Hersteller, was auch angesichts der Tatsache, dass HP (wieder) der weltgrößte PC-Hersteller ist, auch nicht überrascht. Das nun kolportierte Android-Tablet wäre deshalb eine kleine Überraschung.

Für eine große Überraschung reicht es allerdings nicht: Gerüchte dazu, dass HP die Fühler in Richtung Android ausstreckt, gibt es seit einer ganzen Weile, erst vergangenen Dezember hatte Chefin Meg Whitman laut über das Google-Betriebssystem nachgedacht, sich aber später wieder kritisch zu Android geäußert und es als "geschlossenes System" bezeichnet.

Nun will 'ReadWrite' aus zwei "mit der Angelegenheit vertrauten Quellen" erfahren haben, dass HP seit vergangenen November ein derartiges Android-Tablet entwickelt. Die Seite nennt sogar ein wichtiges technische Detail: Als CPU soll HP angeblich Nvidias kommender Tegra-4-Prozessor verbauen, es soll auch eines der ersten Geräte sein, die mit diesem Chipsatz auf den Markt kommen werden.

Ein Termin für das Tablet wird nicht genannt, Hewlett-Packard könnte das Gerät aber "schon bald" ankündigen, heißt es. Damit enden die Android-Spekulationen aber noch nicht: Trotz gegenteiliger Aussagen von Meg Whitman, wonach es (in diesem Jahr) kein HP-Smartphone geben werde, soll der Hersteller derzeit den Launch eines Android-Smartphones "ausloten".


Hintergrund für diese verstärkten Android-Aktivitäten sind zweifellos die großen HP-Probleme auf dem mobilen Sektor: Der PC-Hersteller wird immer mehr durch mobile Tablet-Rechner unter Druck gesetzt, eigene Versuche in diese Richtung (webOS, Palm-Übernahme) sind bisher aber alles andere als von Erfolg gekrönt gewesen.

Als Zeichen der Annäherung zwischen HP und Google darf sicherlich auch die jüngste Kooperation in Sachen Chromebook gewertet werden, HP wird demnächst das erste "große" Notebook mit dem Cloud-Betriebssystem Chrome OS von Google auf den Markt bringen.

Siehe auch: HP Chromebook - Full-Size-Notebook mit Chrome OS
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Warum nicht einen (richtigen) Versuch mit webOS starten?
 
@hhgs: Also ich bin mit meinen Android Tablet zufrieden ich würde mir nur Wünschen das ich es auch mit einem Stift richtig etwas machen könnte --> Raue oberfläche ^^
 
@hhgs: Android ist am Markt etabliert und es gibt eine grosse Auswahl an Apps, ausserdem hat Android beachtliche wachstumsraten vorzuweisen. HP sollte auf jeden Fall bei Android dabei sein. Ich würde es aber begrüssen wenn sie das Gerät sowohl mit Android als auch mit WebOS anbieten würden. WebOS braucht wieder Geräte.
 
Cool... gibts dann 2-3 Monate nach der Veröffentlichung wieder billig Tablets, weil HP nen Rückzieher macht? ;D
 
Sehr schön! Mal schaun, ob sich Android und ChromeOS als Windows-Alternative etablieren können! Konkurrenz ist ja gut für uns alle :-)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Interessante Android-Bücher