iOS 6.1: Exchange-Bug gefunden, Update kommt

Besitzer eines iOS-6.1-Geräts, die Microsofts Exchange-Server-Software nutzen, klagen in letzter Zeit über ärgerlichen Fehler, der zu "exzessiver Kommunikation" mit dem Server führen kann und Datenverbindung sowie Akkulaufzeit negativ beeinflusst.

Wie 'AllThingsD' unter Berufung auf einen Eintrag auf der 'Support-Seite' von Apple schreibt, habe der iOS-Anbieter den Exchange-Bug inzwischen lokalisieren können und arbeitet bereits an einer Lösung. Der Fix soll im Rahmen eines künftigen Updates zur Verfügung gestellt werden, einen genauen Termin nannte das kalifornische Unternehmen allerdings nicht.

Bis es so weit ist, stellt Apple eine Interims-Lösung bereit: Und zwar soll man die Einstellungen zu Mail, Kontakten und Kalendern öffnen und aus der Liste der Konten jenes von Exchange auswählen. Dort muss man dann den Kalender auf "Aus" stellen, zehn Sekunden warten und die Funktion danach wieder reaktivieren. Dabei ist es möglich, dass man diese Zwischenlösung später wiederholen muss, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Fehler wiederkehrt.

Der Fehler tritt bei allen aktuellen iOS-Versionen auf, also sowohl bei iOS 6.1 auch als bei der jüngsten Aktualisierung mit der Nummer 6.1.1. Letztere behebt zwar (beim iPhone 4S) zuletzt gemeldete Verbindungsprobleme, der Exchange-Bug ist davon aber nicht betroffen, besteht also unabhängig.

Siehe auch: Apple - iOS 6.1.1 gegen Verbindungsprobleme ist da

Nach Angaben von Apple sind wiederkehrende Kalendereinträge der Hintergrund dieses Bugs: Das Gerät bleibt in der Kommunikation zum Microsoft Exchange Server quasi "stecken" (Microsoft Exchange 2010 SP1 oder höher bzw. Microsoft Exchange Online/Office365), was nicht nur den Datentransfer ansteigen lässt, sondern auch die Batterie stark belastet.


'Microsoft' hat den Bug bereits auf der eigenen Support-Seite näher beschrieben und auch Zwischenlösungen präsentiert, von sich aus, also Server-seitig, könne man das Problem aber nicht endgültig lösen. Betroffene müssen also warten, bis Apple das entsprechende Update freigibt.
Mehr zum Thema: Apple iOS
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Habe vor zwei Tagen auf iOS 6 geupdated und bin nicht wirklich zufrieden. Zu dem Exchange Bug kommen noch ganz viel andere dazu: Wenn man die Umlaute beim Tippen auswählen will konnte man früher einfach mit dem Figer zur Seite fahren und der Umlaut wurde ausgewählt, jetzt muss man nicht nur einfach zur Seite sondern explizit auf den Umlaut. Ist für mich eine klare verschlechterung. Mein Navigon funktioniertt jetzt praktisch garnicht mehr, ich weiß liegt nicht direkt an iOS 6 ist mir als Benutzer jedoch latte, das Teil hat mich 80€ gekostet, es soll funktionieren! Zusätzlich finde ich, dass die Akkulaufzeit sich verkürzt hat. Im Endeffekt wünsche ich mir bei iOS 5.1.1 geblieben zu sein. Hätte mir viel Frust erspart.
 
@Ex!Li: Das mit den Umlauten, da geb' ich dir sowas von Recht, nervt mich auch total...!
 
@b0a1337: Was meine Akkulaufzeit angeht ist die nach wie vor sehr gut (im urlaub sinds 2-3 tage und an arbeitstagen hab ich am ende noch gute 50-60%) allerdings ist das auch erst wieder so gut seit ich den jailbreak drauf hab und mit sbsettings einfach 3g ausschalten kann, da ich fast keinen empfang bei der arbeit habe und 3g den akku leer saugt beim versuch auf 3g zu switchen. das mit den umlauten nervt mich auch, aber ansonsten find ich ios 6.x ganz gut. kann es sein dass der exchange-bug mit gmail nicht auftritt?
 
@Darkstar85: bei gmail hab ich den Bug nicht, nein. Jedenfalls stimme ich dir zu was die Akkulaufzeit und Cydia angeht. Jetzt wäre eine interessante Frage an dich, ob du auch die IPCC datei mit dem 3G-Schalter eingespielt hast oder einfach nur bei deinem iPhone den Jailbreak drauf gemacht hast und mittels SBSettings immer 3G an und aus machst. Für mich ist es nämlich genau das gleiche Problem, haben auf der Arbeit Strahlenschutzverglasung und da kommt gerade mal Edge durch...
 
@Darkstar85: Wenn ihr die Tastatur mit den Umlauten nicht mögt könnt ihr in den Optionen doch einfach wieder die Tastatur ohne Umlaute einstellen. Habe ich auch so gemacht.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

iPhone 5 im Preisvergleich

Apple bei Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter