Microsoft-CFO: Kein 'Plan B' für das mobile Geschäft

Peter Klein, Finanzchef von Microsoft, hat in einem Interview betont, dass das Redmonder Unternehmen in Bezug auf den mobilen Markt hartnäckig weitermachen werde und auch gar keine alternative Strategie habe.

Wie die Nachrichtenagentur 'Reuters' berichtet, sprach Klein, Microsofts Chief Financial Officer (CFO) auf der "Goldman Sachs Technology and Internet Conference" in San Francisco. Gleich zu Beginn betonte er, dass Microsoft "sehr darauf fokussiert ist, den Erfolg, den wir mit PCs haben, auch auf Tablets und Smartphones auszudehnen."

Einen "Plan B" oder eine alternative Strategie habe man nicht, Microsoft gehe es lediglich um das "Wie" der Ausführung des aktuellen Planes. "Wir wollen Windows weiterentwickeln und so sicherstellen, dass wir für alle Kunden den richtigen Satz an Erfahrungen zur Verfügung haben", auch der "richtige Preis" spiele dabei eine entscheidende Rolle.

Konkret bedeutet das, dass Microsoft durch eine Ausweitung des Modell-Angebots eine breitere Kundengruppe ansprechen will. Man arbeite derzeit eng mit Hardware-Partnern zusammen, um Windows-Software auf weiteren Smartphones, Tablets und "All-In-One-PCs" bereitstellen zu können.

Simple Preissenkungen oder auch Erhöhungen sind laut Klein aber nicht das geeignete Mittel bzw. meint er, dass die Strategie von Microsoft "mehr Nuancen" habe. Daraus erkläre sich auch die Aussage, dass es keinen Plan B gibt, so Klein, "da man den aktuellen stets anpasst und optimiert."


Ob das womöglich auch Windows-Tablets mit sieben Zoll bedeuten könnte, wollte der CFO nicht kommentieren und meinte nur, dass man stets alle Formfaktoren in Betracht ziehe.

Zur Sprache kam auch Microsofts jüngste Zwei-Milliarden-Dollar-Investition in Dell, auch hier antwortete der Finanzchef eher ausweichend und meinte, dass Microsoft so das "Ökosystem" der PC-Hersteller unterstützen wolle.
Mehr zum Thema: Windows Phone
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Imho wird es einfach Zeit, dass die Produkte angemessen präsentiert in den Läden stehen. Bislang verlässt sich MS viel zu sehr darauf, dass der Kunde zu ihnen kommt. Bei der in meinen Augen unbestreitbaren Wettbewerbsfähigkeit der aktuellen Mobil-Produkte von MS muss das Marketing auf Augenhöhe zu Apple und Samsung stattfinden, sonst bleiben sie in einer Nische stecken. Kaum jemand, der sich nicht ins Thema vertieft, erfährt, welches Potential z.b. allein in der Vernetzbarkeit der Geräte steckt. Apple z.b. macht das dem Kunden viel unmittelbarer klar.
 
@kleister: egal bei welcher Strategie, der Anbieter muss sich IMMER darauf verlassen, das der Kunde zu ihnen kommt. die Produkte können ja schlecht zum Kunden kommen, ohne das der Kunde es will...
 
@kleister: Irgendwie ist MS bei seiner mobilen Strategie und Produkten unglaublich unfähig! Die Tablets sind einfach nicht konkurrenzfähig, für Windows Phone muss man den ehemaligen Branchenprimus mit Monopol-Milliarden ködern und einen MS-Spion in den Vorstand setzen. Windows 8 ist vieles, aber nicht durchdacht. Erst Windows 9 wird wohl ein wirklich gutes Betriebssystem, aber dann ist es wahrscheinlich zu spät. Google kommt grad ziemlich groß raus mit Chrome OS! Hey Konkurrenz ist gut für uns alle .... heisst es doch auch hier bei Winfuture immer so gerne :-)
 
@kleister: Ach ja, HP wird wohl bald eine große Ankündigung in Bezug auf Android/ChromeOS machen! Da MS ja jetzt sogar in Dell investiert hat, sind HP, ACER, Lenovo und Co erst recht nicht mehr gut auf M$ zu sprechen !
 
[re:4] 0711 am 14.02.13 11:37 Uhr
(+9
@StarFox72: konkurenz durch chrome os?! Ernsthaft? Ich mein die konkurenz durch osx ist ja schon eher klein, die durch linux noch viel kleiner aber chrome os?!


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebtes Windows Phone

Beliebt auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles