E-Mail in Firmen oft als unverzichtbar angesehen

Obwohl die Kommunikation via E-Mail in Unternehmen zunehmend als ineffektiv angesehen wird, wollen viele Beschäftigten keinesfalls auf die Möglichkeiten dieses klassischen Kanals verzichten.

Das geht aus einer Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Toluna im Auftrag des 'Wall Street Journal Deutschland' hervor. Demnach gaben 82 Prozent der Befragten an, dass die E-Mail-Kommunikation für sie kein Auslaufmodell sei. Dass die elektronische Post für sie am Arbeitsplatz unverzichtbar sei, gaben immerhin 65 Prozent an.

Allerdings versuchen viele Unternehmen bereits auf effektivere Kommunikations-Kanäle umzustellen. So sollen Arbeitsgruppen beispielsweise nicht mehr mit relativ unübersichtlichen Mailinglisten ihre Absprachen treffen, sondern beispielsweise Instant Messaging für Gruppenchats einsetzen. Aber auch verschiedene andere Social Media-Anwendungen wie Wikis finden zunehmend Freunde.


Denn E-Mails sind zwar in einigen Bereichen durchaus gut zur Kommunikation geeignet - beispielsweise wenn es um die Vermittlung umfangreicherer Planungen geht. Bei Diskussionen zeigt sich jedoch immer wieder, dass dieser Mitteilungen mit vielen Zitaten und Kommentaren verschiedener Teilnehmer immer unübersichtlicher werden.

Insbesondere bei der gemeinsamen Arbeit an Dokumenten findet sich auch in deutschen Firmen inzwischen eine Mehrheit von 61 Prozent, die lieber auf eine Online-Textverarbeitung, in der mehrere Mitarbeiter parallel an einem Text arbeiten, als auf die E-Mail, bei der letztlich verschiedene Versionen im Posteingang liegen.

Lediglich 35 Prozent der Befragten gaben an, durch E-Mails davon abgehalten zu werden, ihrer eigentlichen Aufgabe nachzugehen. In der Studie zeigte sich allerdings, dass dies auf einen größeren Anteil der Befragten zutrifft, je weiter man in einer Firmen-Hierarchie nach oben geht. Bemerkenswert war nach Angaben der Marktforscher auch, dass sich die Ansichten zu dem Thema zwischen den älteren und jüngeren Semestern kaum unterscheiden, obwohl gerade letztere darin geübt sind, über andere Tools zu kommunizieren.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Wir sind bei Yammer :)
 
@citrix no. 2: Wir bei Podio :)
 
@citrix no. 2: Jo ich auch, gleich in 3 Firmen ;)
 
@citrix no. 2: externe (Internet-) Dienstleister für Interna. Mir wird übel....
 
Es gibt echt Leute, die Email als Ersatz für Multichat (oder besser noch Konferenz mit allen Beteiligten im selben Raum), oder für's gemeinsame bearbeiten von Dateien nutzen? So nen Quatsch hab ich ja noch nie gehört.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Braun Oral-B Trizone 5500 mit 2. HandstückBraun Oral-B Trizone 5500 mit 2. Handstück
Original Amazon-Preis
148
Blitzangebot-Preis
112,99
Ersparnis 24% oder 35,01
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles