Vodafone soll Kauf von Kabel Deutschland erwägen

Vodafone, Netzbetreiber, Gebäude, Hauptquartier, Headquarter, Düsseldorf Bildquelle: Handelsblatt
Einem Medienbericht zufolge soll der britische Mobilfunkkonzern derzeit die Übernahme von Kabel Deutschland (KD) "durchspielen" und hat dazu einen Geschäftsplan vorgelegt. Nun soll Vodafone-Chef Vittorio Colao entscheiden. Wie die Webseite des 'Manager Magazins' unter Berufung auf die am Freitag erscheinende Printausgabe berichtet, sollen die Übernahme-Planspiele bei Vodafone schon recht weit fortgeschritten sein: Jens Schulte-Bockum, Chef von Vodafone Deutschland, habe demnach gemeinsam mit Warren Finegold, dem Konzernstrategen des Unternehmens, einen Geschäftsplan zu einer möglichen Übernahme ausgearbeitet.

Das Dokument, das nun beim Vodafone-Chef liegt, spricht sich laut den Informationen des Wirtschafts-Magazins für eine Übernahme des deutschen Kabelnetz-Betreibers aus, auch Colao soll einen derartige Investition tendenziell befürworten.

Es ist nicht das erste Mal, dass Vodafone seine Fühler in Richtung Kabel Deutschland ausstreckt, bereits vor fünf Jahren stand eine entsprechende Akquisition im Raum, wurde letztlich aber wieder ad acta gelegt, da man zu hohe Kosten gefürchtet hat.

Ob man die Kosten dieses Mal in für Vodafone akzeptablen Grenzen halten kann, ist aber fraglich: Kabel Deutschland, derzeit mit 8,5 Millionen versorgten Haushalten der größte Kabelnetzbetreiber des Landes, ist seither an die Börse gegangen (2010) und kann eine klar nach oben zeigende Kurstendenz vorweisen.

Das Bekanntwerden der aktuellen Übernahmepläne hat nun erneut einen Kursschub zur Folge gehabt: Laut 'Börsennews' hat das Papier um satte 12,58 Prozent zugelegt und steht derzeit (Stand: 13.26 Uhr) bei 71,60 Euro, zwischenzeitlich lag man sogar auf dem Rekordwert von 72,75 Euro.

Nach Angaben des Börsenportals sind KD-Gerüchte aber für die Börsianer nichts Neues: Kabel Deutschland wird immer wieder als Übernahmekandidat gehandelt und das beflügelt eben "die Phantasie" der Anleger, so ein Insider.

Siehe auch: Vodafone kämpft mit starken Einnahme-Ausfällen Vodafone, Netzbetreiber, Gebäude, Hauptquartier, Headquarter, Düsseldorf Vodafone, Netzbetreiber, Gebäude, Hauptquartier, Headquarter, Düsseldorf Handelsblatt
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren68
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:59BenQ XL2720Z 68,6 cm (27 Zoll) LED-Monitor (DVI-DL, 2 x HDMI inkl. HDCP, 1 x USB up, 3 x USB down, nVidia 3D vision 2-ready. 16:9 Full HD)BenQ XL2720Z 68,6 cm (27 Zoll) LED-Monitor (DVI-DL, 2 x HDMI inkl. HDCP, 1 x USB up, 3 x USB down, nVidia 3D vision 2-ready. 16:9 Full HD)
Original Amazon-Preis
439
Blitzangebot-Preis
380,90
Ersparnis 13% oder 58,10
Im WinFuture Preisvergleich

LTE Verfügbarkeitsprüfung

Verfügbarkeitsprüfung in Zusammenarbeit mit 4g.de

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden