Microsoft: Neues Studio für interaktive Xbox-Videos

Microsoft-Vertreter haben auf einer Konferenz bestätigt, dass das Redmonder Unternehmen ein "Filmstudio" gegründet hat, das exklusive und interaktive Video-Inhalte auf die hauseigene Konsole Xbox bringen wird.

Auf der von 'AllThingsD' veranstalteten und derzeit stattfindenden Medien-Konferenz "D: Dive Into Media" haben die Microsoft-Manager Nancy Tellem und Yusuf Mehdi die Gründung der Xbox Entertainment Studios bestätigt. In Santa Monica sind derzeit 125 Mitarbeiter mit der Produktion von Content für die Microsoft-Konsole Xbox 360 (bzw. den bald erwarteten Nachfolger) beschäftigt.

Chefin des Ganzen ist Nancy Tellem, die Medien-Managerin kam vergangenen September vom US-Network CBS zu Microsoft. Das Redmonder Unternehmen will allerdings einen etwas anderen Weg als Anbieter wie Netflix oder Amazon (die beide seit kurzem "Original Content" in Form von TV-Serien produzieren) gehen und Inhalte herstellen, die zur Konsole passen. Aktuelle Xbox-ZahlenAktuelle Zahlen zur Microsoft-Konsole Xbox 360 Dabei soll "Interaktivität" eine große, aber auch optionale Rolle spielen: "Man wird die Wahl haben: Man kann sich Content entweder linear ansehen oder damit interagieren", so Tellem. Die Art der Interaktion soll unterschiedlich sein, die Microsoft-Managerin nannte als Beispiele Abstimmungen, Kinect-Einbindung und auch eine (optionale) Nutzung von SmartGlass auf einem Tablet.


"Interaktivität um der Interaktivität willen" soll es dagegen nicht geben, man will ein möglichst "natürliches Erlebnis" bieten. Erste Ergebnisse des neuen Content-Studios soll es Ende des Jahres geben. Eine Plattform dürfte mit der Xbox 360 feststehen, über den erwarteten Nachfolger schwiegen sich die beiden jedoch aus.

Mehdi nannte allerding einige interessante aktuelle Zahlen zur Xbox-Konsole: So habe Microsoft bisher 76 Millionen Xbox-360-Konsolen und 24 Millionen Kinect-Sensoren verkauft. Microsofts Online-Dienst Xbox Live hat derzeit rund 46 Millionen Mitglieder.

Siehe auch: Xbox 3 wohl mit 'Project Gotham Racing'-Rückkehr
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Schön schön. Auch wenn nicht alle User auf so etwas stehen, finde ich es gut immer mal was Neues zu bringen.
 
Ich kann es mir noch nicht so ganz vorstellen, was hier das Ziel ist. Lassen wir uns mal überraschen - 130 Arbeiter ist eine Menge!
 
Wow! Endlich mal was sinnvolles......fast so toll wie der Audioplayer der XBox! Oder die vielen für deutschprachigen User zur Verfügung gestellten tollen Apps wie crunchroll, ign.....Hoch lebe MS für die besten Inovationen um ihren Kunden noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen!
 
@coldshock01: Was hast du denn? Und btw. für ign brauche ich "nur" Gold wie für alle anderen auch ;) Und der System-Musik-Player funktioniert super :)
 
@coldshock01: nu wart's doch erst mal ab...


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Xbox 360-Artikel auf Amazon