Nexus 4 hat wohl die Millionenmarke durchbrochen

Vor rund einem Monat haben Android-Entwickler einen Weg gefunden, wie man die produzierten Stückzahlen des Nexus 4 bestimmen oder zumindest abschätzen kann. Nun meldet man auf dieser Basis eine Million Geräte.

Wie 'TechCrunch' unter Berufung auf einen Thread im bekannten Entwickler-Forum 'xda-developers' berichtet, konnte das aktuelle Nexus-Smartphone die Marke von einer Million produzierter Geräte knacken. Diese Zahl konnte man mit Hilfe eines offenbar in der Türkei verkauften Nexus 4 ermitteln, dieses dürfte das 999.998. Gerät sein, das "vom Band" lief.

Nexus 4 – Product-Movie
(HD-Version)

Offizielle Verkaufszahlen haben bisher weder Google noch LG genannt, laut TechCrunch-Quellen in Mountain View sei das Suchmaschinenunternehmen aber "sehr glücklich" mit der bisherigen Nachfrage.

Siehe auch: Zahlreiche Fotos des weißen Nexus 4 aufgetaucht

Basis für die Berechnungen der xda-Mitglieder ist die so genannte IMEI-Nummer ("International Mobile Station Equipment Identity"): Diese wurde hergenommen, um die Produktionsnummer herauszufinden. Dies gelang mit Hilfe eines LG-Links, der im Normalfall zum Auffinden neuer Firmware dient. Dadurch bekommt man einen längeren Code, aus dem sich unter anderem Monat und Ort der Produktion herauslesen lassen.

BILDERSTRECKE
LG Nexus 4 LG Nexus 4 LG Nexus 4
(38 Bilder)


Für ein Gerät, das vor allem Android-Puristen anspricht und gerade erst rund zweieinhalb Monate am Markt ist, dürfte das auch eine Zahl sein, mit der Google tatsächlich zufrieden sein kann.


Außerdem sollte man bedenken, dass das Nexus 4 anfangs unter chronischer Nicht-Verfügbarkeit zu leiden hatte, ein Eindruck, der sich im Detail bestätigt. Denn betrachtetet man die xda-Berechnungen bzw. -Schätzungen Monat für Monat, dann zeichnet sich ein Bild, das wohl sehr gut die "Geschichte" des Geräts erzählt.

LG konnte im Oktober und November gerade einmal 70.000 bzw. 90.000 herstellen, im Dezember waren es dann 210.000 Stück. Im Januar dürfte man die Startschwierigkeiten endgültig in Griff bekommen haben, in diesem Monat wurde die Produktion auf 550.000+ Geräte hochgeschraubt.

Im WinFuture-Preisvergleich:

Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Und ich habe immernoch keinen Bumper...
 
@botl1k3: Und ich habe einen zuviel, den ich wieder loswerden möchte ;)
 
Die Anfangsverfügbarkeit war schon echt lächerlich... 70.000 Geräte für die ganze Welt, da hat Google die Nachfrage einfach viel zu sehr unterschätzt (um den Faktor ~10?!). Trotzdem für mich eines der derzeit besten Smartphones, für welches sich das lange warten mal wieder gelohnt hat :)
 
@nipper: hab auch sehr, sehr lange drauf gewartet aber es hat sich echt gelohnt bis jetzt gibt es nichts wirklich zu bemängeln.
 
@nipper: Ich gebe dir Recht das die Verfügbarkeit lächerlich war, aber ich kann nicht glauben das Google so dumm war sich dermaßen zu verschätzen...das muss einfach andere Gründe gehabt haben. (keine Entschuldigung)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Bose ® CineMate GS Digital Home Cinema Lautsprecher System ®Bose ® CineMate GS Digital Home Cinema Lautsprecher System ®
Original Amazon-Preis
599
Blitzangebot-Preis
499
Ersparnis 17% oder 100
Jetzt Kaufen

Interessante Android-Bücher

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles