Android: Jelly Bean kommt langsam in die Gänge

Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome Bildquelle: 3dnews.ru
Wie am Anfang jedes Monats hat Google nun die aktuellen Verbreitungszahlen seines mobilen Betriebssystems veröffentlicht. Demnach dominiert zwar nach wie vor Gingerbread (Android 2.3.x), die 4.x-Versionen werden aber schon bald gleichziehen. Wie 'Android Central' unter Berufung auf die 'Android-Entwickler-Seite' berichtet, dürften sich demnächst die beiden aktuellsten Versionen des mobilen Google-Betriebssystems zusammengerechnet an die Spitze der internen Versions-Wertung setzen.

Noch ist Gingerbread auf den meisten Android-Geräten installiert und kommt auf 45,6 Prozent. Ice Cream Sandwich (Android 4.0) und Jelly Bean (Android 4.1 und 4.2) haben zusammen einen Anteil von 42,6 Prozent, sind also drauf und dran zu Gingerbread auszuschließen bzw. Android 2.3.x zu überholen. Android-Versionen Februar 2013Android-Versionen, Stand vom 4. Februar 2013 Jelly Bean kann erwartungsgemäß das größte Plus aufweisen und konnte sich im Januar auf 13,6 Prozent steigern, das bedeutet einen Anstieg um 3,4 Prozent. Gleichzeitig hat Gingerbread um zwei Prozent verloren, Ice Cream Sandwich steht nahezu unverändert bei 29 Prozent.

Sieht man sich die beiden "Geschmacksrichtungen" von Jelly Bean an, dann ist ein eindeutiger Trend festzustellen: Android 4.1 kommt aktuell auf 12,2 Prozent, Android 4.2 auf 1,4 Prozent, ein Monat zuvor waren es auch nur 1,2 Prozent. Das lässt darauf schließen, dass die meisten Dritthersteller Version 4.2 wohl überspringen werden, da diese ohnehin keine dramatischen Verbesserungen mit sich bringt. Zudem dürfte Google schon bald Android 5.0 ("Key Lime Pie") vorstellen, auf die Umsetzung einer weiteren Zwischenversion werden die Android-Anbieter deshalb wohl verzichten.

Kurz noch zum Rest: Android 2.1 ("Eclair") kommt derzeit auf 2,2 Prozent, Android 2.2 ("Froyo") auf 8,1 Prozent und Adroid 3.x ("Honeycomb") auf 1,3 Prozent. Die von Google erfassten Zahlen dürften recht genau sein, erfasst werden nämlich alle Google-Play-Store-Zugriffe in einem Zeitraum von 14 Tagen.

Siehe auch: Android 4.2.2 soll gegen Ende Februar kommen Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome 3dnews.ru
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden