Facebook-Börsengang: Nur blaues Auge für Nasdaq

Facebook, Börsengang, IPO Bildquelle: Facebook
Die US-Technologiebörse Nasdaq wird nach dem misslungenen Börsengang von Facebook im Mai des Vorjahres wohl mit einer eher glimpflichen Strafe davonkommen und nach derzeitigem Stand fünf Millionen Dollar zahlen müssen.
Wie die US-Wirtschaftszeitung 'Wall Street Journal' berichtet, wird die US-Börsenaufsicht "United States Securities and Exchange Commission" (SEC), zumindest so wie es derzeit aussieht, nur eine verhältnismäßig glimpfliche Strafe gegen die Technologiebörse Nasdaq aussprechen. Fünf Millionen wären angesichts des geschätzten Schadens in Höhe von 500 Millionen US-Dollar also nur ein Prozent.


Derzeit führt die Nasdaq Gespräche mit der Börsenaufsicht über eine entsprechende Einigung. Die Sache dürfte letztlich die Börse aber deutlich teurer zu stehen kommen, die Nasdaq hatte bereits im Vorfeld eine Entschädigung in Gesamthöhe von 62 Millionen Dollar an Kunden in Aussicht gestellt bzw. ihnen dieses Geld angeboten.

Die nun erwartete Fünf-Millionen-Strafe wäre die erst zweite, die die 1934 gegründete SEC gegen eine Börse ausspricht. Die Börsenhüter bzw. die Nasdaq haben bereits eine acht Monate lange Untersuchung hinter sich, die weltweit größte Handelsplattform für Technologie-Unternehmen hatte sich beim Start des sozialen Netzwerks Facebook im Mai 2012 regelrecht blamiert.

Beim vielbeachteten Börseneinstieg von Facebook am 18. Mai hatte es zahlreiche Pannen gegeben, es ging mit einer Verspätung los, auch im Verlauf des ersten Handelstages kam es zudem immer wieder zu massiven Software-Problemen.

Das hatte einen reibungslosen An- und Verkauf von Wertpapieren maßgeblich beeinträchtigt, auch für Facebook war der Image-Schaden empfindlich. Die Nasdaq selbst musste kurz danach kleinlaut zugeben, dass der Facebook-Börsengang "peinlich" für sie gewesen sei.

Siehe auch: Facebook-Börsengang war für NASDAQ 'peinlich' Facebook, Börsengang, IPO Facebook, Börsengang, IPO Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

Tipp einsenden