Android 4.2.2 soll gegen Ende Februar kommen

Android-Anbieter Google soll derzeit eine neue Version seines Betriebssystems testen und eine Veröffentlichung für Ende Februar oder Anfang März planen. Die Ausgabe mit der Nummer 4.2.2 soll allerdings vor allem bzw. nur Bug-Fixes beinhalten.

Wie die 'International Business Times' (IBT) berichtet, testet Google derzeit intensiv die neue Android-Version und zwar auf zahlreichen Geräten der Nexus-Reihe, genauer gesagt dem Nexus 4, den Tablets Nexus 7 und 10 sowie dem Galaxy Nexus.

IBT beruft sich hierbei auf die üblichen Quellen im Unternehmen und schreibt, dass bisher intern niemand größere Veränderungen an der User Experience festgestellt habe. Auch selbst habe man eine Version ausprobieren können (auf einem Galaxy Nexus), schreibt die Wirtschaftsseite, und könne diesen Eindruck bestätigen: Die Änderungen an der Nutzeroberfläche oder Funktionalität können höchstens als "winzig" bezeichnet werden, so die IBT.

Offizielle Informationen seitens Google gibt es erwartungsgemäß keine, aber man kann wohl davon ausgehen, dass mit Android 4.2.2 einige Bugs angesprochen werden sollen, davon gibt es ja durchaus einige. So gibt es beispielsweise einige Probleme bei der Einrichtung mehrerer Nutzerkonten (nur auf Tablets möglich), auch die Performance hat von der zuletzt veröffentlichten "neuen Jelly-Bean-Geschmacksrichtung" nicht unbedingt profitiert. Angebliche Aufnahme von Android 4.2.2Mr. Blurrycam hat wieder zugeschlagen, Zweifel an der Echtheit dieses Bildes sind angebracht Einen höchst interessanten Artikel hat übrigens Android Police-Autor Ron Amadeo gestern veröffentlicht: Seine ausführliche 'Android-Analyse' mit dem Titel "Stock-Android ist nicht perfekt: Jelly-Bean-4.2-Ausgabe" (Übersetzung) beschreibt kleine und große Macken des Betriebssystems, so wie es Google ausliefert.


Amadeos langer als konstruktive Kritik gemeinter Beitrag gibt einen guten Überblick über die diversen Android-"Baustellen", sein Artikel nimmt aber möglicherweise auch so manche Änderung vorweg, die vermutlich mit Android 5.0 ("Key Lime Pie") ins Haus steht. Denn allgemein wird erwartet, dass Google die nächste Hauptversion von Android im Rahmen der Google I/O (15. bis 17 Mai 2013) vorstellen wird.

Siehe auch: Roadmap-Leak - Android "Key Lime Pie" zur I/O?

Im WinFuture-Preisvergleich:

Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
und in 12 monaten dann auf dem aktuellen Samsung Flagschiff ^^
 
@MagicForce: Das ist aber optimistisch... ich denke eher das das aktuelle Samsung Flagschiff (S3) in 12 Monaten garnichtmehr mit updates versorgt wird ^^
 
@MagicForce: ich denke, dass diese Version nie ein anderes Smartphone erreichen wird außer die Nexus-phones ;)
 
@Magguz: Und selbst das koennte sehr sehr lange dauern. Auf dem nexus hier sind nach dem "google now" upgrade keine mehr eingetroffen
 
@Lonnerd & MagicForce: Ich will euch ja die Suppe nicht versalzen, aber was Ihr sagt ist einfach Quatsch! Besonders Du Lonnerd. ;) Begründung? Sogar das Galaxy S II bekommt noch das JellyBean 4.1.2 und das Gerät ist auch schon fast 2 Jahre alt. In einigen Länder hat das Rollout sogar schon begonnen. Mitlerweile ist Samsung sogar schneller mit den Updates als manch anderer Hersteller! Also macht euch in Zukunft erst einmal schlau, bevor Ihr hier herum trollt! LG


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Interessante Android-Bücher

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles