Elop: Nokia schaut sich Tabletmarkt 'sehr genau' an

Nokia, Ceo, Stephen Elop Bildquelle: Nokia
Ein Tablet aus dem Hause Nokia wird immer wahrscheinlicher: In einem aktuellen Interview gab Stephen Elop, Chef des finnischen Konzerns, die bisher klarsten Hinweise darauf, dass in naher Zukunft ein Nokia-Tablet vorgestellt werden wird.
Stephen Elop, der derzeit Australien besucht, hat dort im Gespräch mit Journalisten die bisher konkretesten Andeutungen in Sachen Nokia-Tablet gemacht, berichtet die Wirtschafts-Zeitung 'Australian Financial Review'. Elop betonte dabei, dass er zwar noch nichts anzukündigen habe, seine Bemerkungen wurden aber als klarer Hinweis gesehen, dass ein Lumia-Tablet demnächst kommen wird.

"Es ist in der Tat so, dass wir in den kommenden Monaten und Jahren unsere Angebotspalette erweitern werden", sagte Elop. "Das bedeutet vor allem immer günstigere Geräte und in einigen Fällen auch kleinere Formfaktoren und ähnliches."

Bisher habe man noch kein Tablet angekündigt, so der Nokia-Chef. Elop weiter: "Allerdings ist das etwas, was wir uns klarerweise sehr genau anschauen." Nokia beobachte den Markt derzeit "sehr genau", vor allem Microsoft Surface-Tablet steht dabei im Mittelpunkt. "Wir wollen davon lernen und in Erfahrung bringen, was der richtige Weg ist, um da mitzumachen und auch zu welcher Zeit", sagte Elop.

Es wäre da natürlich naheliegend, dass Nokia ein zum Surface vergleichbares Gerät erwägt, möglicherweise aber konnte sogar das (Quasi-)Gegenteil der Fall sein. Die wohl entscheidende Überlegung ist vermutlich die Größe, Elop sieht sowohl in 7-Zoll- als auch 10-Zoll-Geräten Vorteile, scheint aber eine leichte Tendenz zum kleineren Formfaktor nach Vorbild von Nexus 7 oder dem iPad Mini zu haben.

Laut Elop sei auch noch nichts in Sachen Betriebssystem entscheiden. Er selbst favorisiert erwartungsgemäß die Windows-Plattform, wurde aber von einem Mitarbeiter daran erinnert, zu sagen, dass "man alle Optionen in Betracht zieht", also Android nicht explizit auszuschließen.

Der Nokia-Chef betonte allerdings, dass ein Windows-Tablet die Gelegenheit eines "ziemlich ganzheitlichen (Nutzer-)Erlebnisses" darstellte. Der erste Fokus ist also definitiv "auf die Microsoft-Seite" gerichtet, meint Elop.

Siehe auch: Nokia soll (wieder) Windows-RT-Tablet entwickeln Nokia, Ceo, Stephen Elop Nokia, Ceo, Stephen Elop Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden