Apple-Zulieferer Foxconn will Betriebsräte erlauben

Foxconn, Grafikkarten, Motherboard, Sli Bildquelle: Legitreviews
Der weltgrößte Vertragsfertiger Foxconn reagiert auf den öffentlichen Druck und will seinen Mitarbeitern nun die Möglichkeit geben, sich frei gewerkschaftlich zu organisieren. Dazu bereitet das Unternehmen derzeit geheime Wahlen für Betriebsräte vor.
Wie die 'Financial Times' unter Berufung auf Foxconn berichtet, will der Apple-Zulieferer vor allem dafür sorgen, dass jüngere Mitarbeiter besser repräsentiert werden, ohne dass sich das Management des Unternehmens dabei einmischt. Foxconn ist der größte private Arbeitgeber Chinas mit mehr als 1,2 Millionen Mitarbeitern.

Die Positionen des Vorsitzenden und der 20 Mitglieder des Kommittees der Vereinigung der Foxconn-Gewerkschaften sollen alle fünf Jahre im Rahmen von geheimen Wahlen besetzt werden, bei denen die Mitarbeiter ihre Stimmen vollkommen anonym abgeben können.

Nach den Feiertagen zum Chinesischen Neujahrsfest sollen Schulungen beginnen, in denen den Mitarbeitern der Abstimmungsprozess näher gebracht wird. Bisher gibt es zwar bereits Gewerkschaftskommittees bei Foxconn, diese wurde jedoch nicht demokratisch gewählt, sondern sind meist mit führenden Mitarbeitern besetzt. Die meist jungen Mitarbeiter wissen zudem nicht, was die eigentlichen Aufgaben einer Gewerkschaft sind.

Sie werden bald über die Besetzung von insgesamt bis zu 18.000 Gewerkschaftskommittees abstimmen, die 2013 und 2014 neu besetzt werden müssen. Erstmals sollen die Arbeitervertretungen im Rahmen von freien Wahlen besetzt werden, bei denen theoretisch jeder Mitarbeiter als Bewerber antreten kann.

Foxconn erklärte, dass am Standort in Shenzhen mehr als 70 Prozent der von Mitarbeitern gewählten insgesamt 188 Vertreter normale Bandarbeiter sind. Unternehmensnahen Quellen zufolge hatten diese Mitarbeiter im Alltag aber in der Gewerkschaft wenig zu sagen. Die Führung wurde stets mit Management-treuen Mitarbeitern besetzt. Die Vorsitzende der Foxconn-Gewerkschaft ist zudem eine enge Vertraute der Unternehmensführung. Foxconn, Grafikkarten, Motherboard, Sli Foxconn, Grafikkarten, Motherboard, Sli Legitreviews
Mehr zum Thema: Foxconn
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
663,99
Im Preisvergleich ab
659,00
Blitzangebot-Preis
589,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 74,99

Foxconns Aktienkurs in Euro

Foxconn Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden