Bayerns Städte sollen kostenloses WLAN bekommen

In Bayern soll die kostenlose Verfügbarkeit von WLAN-Netzen für die Allgemeinheit in der nächsten Zeit vorangetrieben werden. Entsprechende Gespräche sollen in Kürze beginnen.

Im Rahmen eines Vortrages über die aktuellen Entwicklungen im Medienbereich in Bayern beim Medien-Club München (MCM), erklärte Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM): "Wir werden gemeinsam mit interessierten Partnern prüfen, in bayerischen Kommunen, insbesondere in München, kostenloses WLAN anzubieten zu können."

Auch der Landtagsabgeordnete und MCM-Chef Eberhard Sinner argumentierte in diese Richtung. "Für München und Umgebung als herausragenden Medienstandort einerseits und Touristenmagnet als Weltstadt mit Herz andererseits, ist ein solches Angebot eigentlich ein Muss", erklärte er. Sowohl für die Münchner als auch die Gäste aus aller Welt wäre das ein toller Service.


Der Erfolg des von der Medienanstalt Berlin Brandenburg (MABB) und dem Provider Kabel Deutschland initiierten Pilotprojektes in der Bundeshauptstadt Berlin würden hier für sich sprechen, führte Sinner aus. Seit November 2012 können Berliner und Berlin-Besucher an belebten Straßen und Plätzen in den Bezirken Mitte und Prenzlauer Berg 30 Minuten kostenlos im Internet surfen.

Nutzer von Smartphones, Tablet-PCs und Notebooks erhalten hier an 44 Hotspots einen kostenlosen Zugang zum Internet mit bis zu 100 Megabit im Download - was wegen der Grenzen der WLAN-Technologie aber eigentlich nicht erreicht wird. Weitere 60 Hotspots sollen bis zum Sommer 2013 dazukommen. Insgesamt entsteht so ein WLAN-Netz mit mehr als 100 Highspeed-Hotspots in Berlin und Potsdam.

Eine ähnliche Zusammenarbeit zwischen öffentlichen Stellen und der Wirtschaft soll nun wohl auch in Bayern angestrebt werden. Der Vorteil dabei würde unter anderem darin liegen, die immer stärker in Anspruch genommenen Mobilfunknetze zu entlasten.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Sehr schön, finde ich eine gute Sache! 30 Minuten sind auch fair. Was kostet eigentlich mehr Akku, WLAN oder 4G/LTE?
 
@4ndroid: LTE kostet mehr Akku ;)
 
@4ndroid: 4G/LTE wegen komplexerer Signalverarbeitung und insbesonderer höherer Reichweite (mehr erlaubter Abstrahleistung > 100 mW )
 
@4ndroid: Beantwortet zwar nicht wirklich deine Frage, aber ich dachte ich werf es trotzdem mal in den Raum ;) Ich habe vor ca. einem Jahr spaßeshalber mal getestet, welche Technologie meinen Akku bei konstantem Datenverkehr (Internetradio) am schnellsten leer saugt. Das Gerät lag dabei immer an exakt der gleichen Stelle, war zu 100% geladen und wurde nicht weiter benutzt. Bei 2G kam ich auf ca. 195 Minuten, bei 3G auf ca. 285 Minuten und bei WLAN auf ca. 470 Minuten (je 3 Testreihen).
 
@4ndroid: ist nicht so leicht zu beantworten. bei WLAN ist ja trotzdem 2G bzw 3G aktiv, sonst alleine von der Technologie ist WLAN sher sparsam, 2G ist zwar viel sparsamer als 3G ABER wenn man Daten verbraucht muss man schauen wie lange es mit 2G und wie lange mit 3G braucht, so kann man durch einen kurzen schnellen Download mit 3G Akku sparen (zB wenn immer viel zu synchronisieren ist). 4G verbraucht sehr viel Strom und ist aus dem Rennen. Bei meinem Xperia X10 mini pro habe ich ~50% länger Akku, wenn ich nur 2G erzwinge und WLAN nur bei aktiviertem Display (und im Netzbetrieb) anhabe. 3G verbraucht sehr viel Energie, wenn man kein UMTS-Netz findet und er daher immer sucht und sucht.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Raikko POCKET Beat 2.0 Bluetooth Stereo mobiler mini aktiv LautsprecherRaikko POCKET Beat 2.0 Bluetooth Stereo mobiler mini aktiv Lautsprecher
Original Amazon-Preis
23,63
Blitzangebot-Preis
19,48
Ersparnis 18% oder 4,15
Jetzt Kaufen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles