Japan überträgt Fußball-WM 2014 in 4K-Auflösung

In Japan wird die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien im Jahr 2014 erstmals in UltraHD-Auflösung übertragen. Die Regierung hat jetzt entsprechende Pläne beschlossen, um früher als geplant mit der Ausstrahlung im 4K-Format zu beginnen.

Wie die Zeitung 'Asahi Shimbun' unter Berufung auf das Ministerium für Innere Angelegenheiten und Kommunikation berichtet, hat die Behörde beschlossen, die ersten regulären TV-Übertragungen mit 4K-Auflösung bereits im Juli 2014 aufzunehmen. Damit beginnt die Ausstrahlung in Japan schon zwei Jahre früher als bisher geplant, denn eigentlich wollte man erst 2016 mit ultrahoher Auflösung senden.

Da die sehr großen Datenmengen von den in der Erdumlaufbahn befindlichen normalen japanischen TV-Satelliten nicht bewältigt werden können, will man für die Übertragung der Fußball-WM 2014 vorerst auf die Kommunikationssatelliten des Ministeriums setzen, die über ausreichend freie Bandbreite verfügen.

Erst später sollen die normalen TV-Satelliten für 4K-Übertragungen eingesetzt werden. Die japanische Regierung will durch die vorgezogene Einführung regelmäßiger UltraHD-Sendungen die Nachfrage für 4K-Fernseher ankurbeln. Bei den neuen Geräten wird eine mit 3840x2160 Pixeln gegenüber Full-HD vervierfachte Pixelzahl verwendet. Die ersten seit kurzem verfügbaren 4K-Fernseher sind zu Preisen von rund 18.500 Euro erhältlich.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Bringt eigentlich eine immer höhere Auflösung was? Ich meine nur: Die Bildschirme werden nicht immer größer. In 100 Jahren wird niemand einen 100 Zoll Fernsehr haben. Vielleicht so größen wie heute. Was bringt die hohe Auslösung dann noch? Das Bild wird nur immer kleiner werden und anstrengender zu gucken
 
@Windowze: Warum sollte das Bild kleiner werden?
 
@Windowze: das bild bleibt gleich groß, nur bekommt durch die hohe auflösung mehr details.
 
@Windowze: Ich denke das menschliche Auge merkt keinen Unterschied mehr ab einem gewissen Bereich.
 
@helix22: Was aber immer in Relation zur Entfernung und zur Größe des Bildschirms gehört. Außerdem ist es wichtig, ob es ein Standbild ist, oder eine schnelle Bewegung dargestellt wird. Besonders im Bereich Sport wird 4k sehr angenehm sein.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles