Google kündigt neues Design der Bildersuche an

Das Suchmaschinenunternehmen Google hat ein Neudesign seiner Bildersuche angekündigt. Fotos können demnächst in einer deutlich schöneren Detail-Darstellung angezeigt werden, Änderungen gibt es bei den Metadaten.

Wie Google in seinem 'Webmaster Central Blog' schreibt, habe man sich nach den zahlreichen Rückmeldungen von Nutzern und Webmastern nun dazu entschieden, seine Bildersuche zu optimieren. Eines der Ziele, die man sich dabei gestellt, hat ist eine höhere Geschwindigkeit, die Ergebnisse sollen künftig schneller erscheinen bzw. komfortabler durchstöbert werden können. Google: Neue BildersucheSo sieht die Bildersuche von Google künftig aus An der generellen (Thumbnail-)Übersichtsdarstellung der Bilder dürfte Google keine Änderungen vornehmen, klickt man aber ein Foto an, dann erscheint eine komplett neue Anzeige. Und zwar wird das jeweilige Bild nun zentral auf der Übersichtsseite der Bildersuche angezeigt, die restlichen Bilder sind dann auch weiterhin (darüber bzw. darunter) zu sehen.

Derzeit noch öffnet sich beim Anklicken eines einzelnen Bildes eine neue Ansicht, diese zeigt die Webseite des Original-Bildes, das Foto selbst ist klein (rechts oben) in einem Frame eingeblendet. Künftig blendet die Bildersuche dieses aber groß inmitten der Suchergebnisse ein, die Metadaten (Details zur angezeigten Datei) werden dann rechts davon eingeblendet.

Die neue Anzeige erlaubt es auch, per Tastatur die Ergebnisse zu durchstöbern: Ausgehend vom aktuell (groß) angezeigten Bild, kann man künftig mit Hilfe der Pfeiltasten von einem Bild zum nächsten springen.


Bei Nutzern dürften diese Änderungen, die in den "nächsten Tagen" ausgerollt werden (wie bei Google üblich wohl schrittweise für die einzelnen User), wohl gut ankommen. Anders könnte die Sache bei Webmastern aussehen: Wie 'GoogleWatchBlog' anmerkt, lädt Google künftig nicht mehr die Seite, auf der das Foto zu finden ist, sondern nur die Bilddatei. Das hat zur Folge, dass die Page Impressions heruntergehen. Allerdings schreibt Google, dass es dafür künftig gleich vier Links zur Originalquelle geben wird.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Dass die Seiten nicht mehr geladen werden in der Detailansicht find ich gut, das hat doch immer ziemlich gebremst.
 
@lutschboy: Und genau das möchte aber kein normaler Webseiten Betreiber haben, der will Leute auf seiner Seite haben und sich nicht einfach so die Bilder abgreifen lassen. "Durch Rückmeldungen von XXX und Webmastern" ist diese Funktion zu 100% nicht entstanden!
 
@tobi14: Wenn du nicht willst, dass deine Bilder in der Bildersuche indiziert werden, dann schließt du einfach Googlebot-Image per robots.txt aus - fertig. Ansonsten eine persönliche Erfahrung: Wenn ich über die Bildersuche gehe, dann interessieren mich die Seiten dahinter salopp gesagt "einen Dreck". Ich will zum Bild, der Rest wird übersprungen. Ein Webmaster verdient an mir also nichts, er zahlt nur für den Traffic. Von daher macht je nach Zielgruppe diese Änderung schon Sinn.
 
@Fallen][Angel: großes mööööööööööp von mir auch hier wieder. es ist erwünscht das die Bilder bei der Bildersuche gefunden werden um genau dadurch auch Leute auf die zeite zu ziehen und klicks zu generieren. Und genau weil dich die Seite einen Dreck interessiert und du dir zugriff durch die Hintertür zu den Daten verschaffst wird es den Webseiten Betreibern eben nicht am Arsch vorbei gehen wenn google das System einführt.
 
@tobi14: Ist es dann nicht aber sinnvoller, dass nur die Leute auf die Webseite kommen, welche sich auch dafür interessieren? Immerhin haben diese die Möglichkeit auf "Visit page" zu klicken. Die, die es nicht interessiert, bleiben weg. In meinen Augen gewinnst du als Webmaster dadurch nur: Du bekommst im Endeffekt nur Personen ab, welche sich aktiv für deine Seite interessieren. Die Leute, die nur das Bild wollen, kommen erst gar nicht auf deine Seite und produzieren dort keine Last, verbrauchen kein Traffic, etc.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles