Google kündigt neues Design der Bildersuche an

Google, Bildersuche, Erde Bildquelle: Google
Das Suchmaschinenunternehmen Google hat ein Neudesign seiner Bildersuche angekündigt. Fotos können demnächst in einer deutlich schöneren Detail-Darstellung angezeigt werden, Änderungen gibt es bei den Metadaten. Wie Google in seinem 'Webmaster Central Blog' schreibt, habe man sich nach den zahlreichen Rückmeldungen von Nutzern und Webmastern nun dazu entschieden, seine Bildersuche zu optimieren. Eines der Ziele, die man sich dabei gestellt, hat ist eine höhere Geschwindigkeit, die Ergebnisse sollen künftig schneller erscheinen bzw. komfortabler durchstöbert werden können. Google: Neue BildersucheSo sieht die Bildersuche von Google künftig aus An der generellen (Thumbnail-)Übersichtsdarstellung der Bilder dürfte Google keine Änderungen vornehmen, klickt man aber ein Foto an, dann erscheint eine komplett neue Anzeige. Und zwar wird das jeweilige Bild nun zentral auf der Übersichtsseite der Bildersuche angezeigt, die restlichen Bilder sind dann auch weiterhin (darüber bzw. darunter) zu sehen.

Derzeit noch öffnet sich beim Anklicken eines einzelnen Bildes eine neue Ansicht, diese zeigt die Webseite des Original-Bildes, das Foto selbst ist klein (rechts oben) in einem Frame eingeblendet. Künftig blendet die Bildersuche dieses aber groß inmitten der Suchergebnisse ein, die Metadaten (Details zur angezeigten Datei) werden dann rechts davon eingeblendet.

Die neue Anzeige erlaubt es auch, per Tastatur die Ergebnisse zu durchstöbern: Ausgehend vom aktuell (groß) angezeigten Bild, kann man künftig mit Hilfe der Pfeiltasten von einem Bild zum nächsten springen.

Bei Nutzern dürften diese Änderungen, die in den "nächsten Tagen" ausgerollt werden (wie bei Google üblich wohl schrittweise für die einzelnen User), wohl gut ankommen. Anders könnte die Sache bei Webmastern aussehen: Wie 'GoogleWatchBlog' anmerkt, lädt Google künftig nicht mehr die Seite, auf der das Foto zu finden ist, sondern nur die Bilddatei. Das hat zur Folge, dass die Page Impressions heruntergehen. Allerdings schreibt Google, dass es dafür künftig gleich vier Links zur Originalquelle geben wird. Google, Bildersuche, Erde Google, Bildersuche, Erde Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59Blue Microphones Nessie adaptives USB Kondensatormikrofon, kardioidBlue Microphones Nessie adaptives USB Kondensatormikrofon, kardioid
Original Amazon-Preis
103,53
Blitzangebot-Preis
79
Ersparnis 24% oder 24,53
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden