Mega: Kim Dotcom verteilt Eis-Becher in Neuseeland

Kim Dotcom, der Gründer des vom FBI geschlossenen Filehosters Megaupload und von Mega - dem zugehörigen Nachfolger - verteilte kürzlich in Neuseeland an hunderte Menschen kostenlos Eiscreme und rührt so die Werbetrommel für seinen neuen Dienst.

Bis zum offiziellen Startschuss von Mega.co.nz dauert es nur noch wenige Tage. Den aktuellen Plänen zufolge soll es am kommenden Sonntag soweit sein und der neue Filehosting-Dienst von Kim Dotcom wird seine virtuellen Pforten öffnen. In seinen Augen wird das Angebot die Welt komplett verändern. Mega-TicketDas Mega-Ticket im Eisbecher Ähnlich wie in der Geschichte von "Charlie und die Schokoladenfabrik" befanden sich in zehn Bechern so genannte Mega-Tickets am Boden der Becher, wie auf dem Bild zu sehen ist. Wer sich so einen Becher in Auckland zufällig sichern konnte, darf die Villa von Kim Dotcom, die als Dotcom Mansion bezeichnet wird, am kommenden Wochenende besuchen.

Siehe auch: Mega: Kim Dotcom plant spektakulären Mega-Event

Mega wird zwar einige Parallelen zu Megaupload aufweisen, aber zudem deutlich vielfältiger als der bekannte Filehosting-Dienst werden und einige weitere Features mitbringen. Die Nutzer dürfen gespannt sein, bisher sind noch nicht alle Funktionen des Angebots bekannt. In den letzten Tagen und Wochen zeigte Dotcom immer wieder Bilder von den Servern und der Webseite. Auf diese Weise kann man sich schon einen ersten Eindruck machen.

BILDERSTRECKE
Mega Mega Mega
(8 Bilder)


Einer der Gewinner des so genannten Mega-Tickets denkt aktuell darüber nach, diese Karte im Internet zu verkaufen. Ein Student aus Neuseeland, der das Geld seinen eigenen Angaben zufolge gut gebrauchen kann, sieht 1000 Dollar als Startpreis für diese Aktion vor, schreibt 'Stuff.co.nz'.
Mehr zum Thema: Mega
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Also was Promotion angeht, da könnten einige noch was von Kim lernen.
 
@RobCole: naja, also Dotcom war schon enorme Größe und deshalb ist das interesse so groß. Wenn Du oder ich jetzt auf die Straße gehen und Eis verteilen, dann interessiert das keine Sau.
 
@RobCole: naja wenn man vorher in den Medien ist, weil man verhaftet wurde. Willst Du das auch so machen?
 
@RobCole: Das haben schon unendlich andere Firmen gemacht, z.B. Gewinn-Codes unterm Bier-Kronenkorken usw. Das ist nichts Neues und nichts Sensationelles. Und was haben wir hier davon?
 
@Kiebitz: Achso, wenn Coke mit Gewinndeckeln auf der Fußgängerpassage im Wert von 100 Euro verteilt werden, gibt es auch bei 25% der Medien einen Artikel dazu? 100 Euro für solch eine Medienpräsenz, ernsthaft welches Unternehmen soll das auch geschafft haben?!


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Bücher zum Thema Hacking

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Braun Oral-B Precision Clean 7er+1-PackBraun Oral-B Precision Clean 7er+1-Pack
Original Amazon-Preis
17,48
Blitzangebot-Preis
15,99
Ersparnis 9% oder 1,49
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles