Facebook-Suche: Datenschützer übt heftige Kritik

Schon bei der gestrigen Präsentation der neuen Suchfunktion des sozialen Netzwerks Facebook war klar, dass deutsche Datenschützer davon nicht begeistert sein werden. Und so ist es auch, denn heute folgte prompt heftige Kritik.

Ob Thilo Weichert, der Datenschutzbeauftragte von Schleswig-Holstein gestern Abend hyperventiliert hat, können wir nicht sagen. Es würde uns aber nicht wundern, wenn es so gewesen wäre: Denn der Facebook-Kritiker ist regelrecht empört über die Graph-Search-Funktion, die das soziale Netzwerk gestern Abend enthüllt hat.

Facebook - Vorstellung der Graph Search Beta

Nach Weicherts Meinung findet bei Graph Search "definitiv ein weiterer Eingriff ins Datenschutzrecht" statt, dieser ist nach Meinung des Datenschützers "nicht akzeptabel", wie er in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa sagte (via 'Ad-Hoc-News').

Die neue deutlich erweiterte Suchfunktion führe laut Weichert dazu, dass "auf einmal völlig unkalkulierbar Daten ausgewertet werden." Er stört sich vor allem an der Tatsache, dass es künftig möglich sein wird, in eine Suche den Freundeskreis des jeweiligen Nutzers einzubeziehen. Weichert fürchtet deshalb, dass Dritte nun auch an "hochsensible Informationen", die aber ursprünglich nur für einen begrenzten Nutzerkreis vorgesehen waren, gelangen könnten.


Das hatte Mark Zuckerberg, Facebook-Chef und Gründer des sozialen Netzwerks, bei der Präsentation aber explizit ausgeschlossen und betont, dass nur Informationen ausgegeben werden, die für einen Nutzer bei Facebook ohnehin schon einsehbar sind. Die Privatsphäre der User bleibe dabei stets geschützt, hieß es.

BILDERSTRECKE
Facebook Graph Search Facebook Graph Search Facebook Graph Search


Selbst ausprobiert hat Thilo Weichert die neue Facebook-Suche aber wohl kaum, diese steht (als Betaversion) vorerst nur ausgewählten US-Nutzern zur Verfügung. Er empfiehlt aber dennoch und ganz grundsätzlich: "Hände weg von Facebook".

Siehe auch: Graph Search macht Facebook-Daten durchsuchbar
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Wie ich diese Datenschützer hasse! Man kann's auch übertreiben
 
[re:1] CvH am 16.01.13 15:40 Uhr
(-2
@DieHard: ich habe nichts zu verbergen xD
 
@DieHard: Er hat aber recht
 
@DieHard: Wie ich diese Datenschützer liebe, sie wecken immer wieder unseren Denkapparat und animieren uns zum kritischen Umgang mit dem Internet und den Diensten dort! Bravo dafür! Und wie sehr ich die User bedaure, die sich so unbedarft ins Internet stürzen!
 
@Clawhammer: Ne! Hat er nicht! Er hat Unrecht!


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59Blackberry Q10 SmartphoneBlackberry Q10 Smartphone
Original Amazon-Preis
375,99
Blitzangebot-Preis
279
Ersparnis 26% oder 96,99
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Der Facebook-Film im Preis-Check

Facebook-Bücher auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles