US-Regierung lehnt den Bau eines Todessterns ab

Weltraum, todesstern, death star Bildquelle: inquisitr.com
Im Rahmen einer Online-Petition forderten rund 34.000 Unterzeichner die US-amerikanische Regierung zum Bau eines Todessterns auf. Diese Aufforderung stieß dort auf kein Interesse und folglich bleibt auch die Umsetzung aus. Paul Shawcross, der Chef der Wissenschafts- und Weltraumabteilung, hat dazu eine Antwort veröffentlicht. Er teilte grundsätzlich das Anliegen, für eine leistungsstarke nationale Verteidigung zur sorgen und auch neue Arbeitsplätze zu schaffen, aber gegen einen von Star Wars bekannten Todesstern sprechen gleich mehrere Argumente.

Die US-Regierung werde keine Unterstützung für die Zerstörung von Planeten leisten. Gegen eine Umsetzung sprechen zudem die geschätzten Kosten: Man geht von 850.000.000.000.000.000 US-Dollar aus. Ferner arbeite man daran, das Defizit zu reduzieren und dieses nicht auszuweiten.

Ende 2011 hatte die Obama-Regierung eine Möglichkeit für Online-Petitionen geschaffen und möchte so den US-Bürgern eine Möglichkeit an die Hand geben, um direkt an die Regierung herantreten zu können. Dafür sind aber mindestens 25.000 Unterschriften notwendig. Weltraum, todesstern, death star Weltraum, todesstern, death star inquisitr.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren103
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59Urban Revolt Fiesta wireless LautsprecherUrban Revolt Fiesta wireless Lautsprecher
Original Amazon-Preis
199,99
Blitzangebot-Preis
169
Ersparnis 15% oder 30,99
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden