Auslieferung der Smartwatch Pebble beginnt bald

Nach einigen Startschwierigkeiten und Lieferverzögerungen kommt die "intelligente Uhr" Pebble nun endlich in die Gänge. Auf der CES 2013 haben die Macher nun bekannt gegeben, dass die ersten Geräte an Besteller ab dem 23. Januar rausgehen.

Pebble war 2012 eines der meistgehypten Projekte auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter. Im Mai vergangenen Jahres gelang es der so genannten Smartwatch, eine Finanzierung von mehr als zehn Millionen Dollar zu bekommen, rund 68.000 Menschen unterstützten die Entwicklung auf diese Weise. Pebble WatchAlle (Farb-)Varianten der intelligenten Uhr Pebble In Folge kam das Projekt aber ins Stocken, mehrere Produktionsschwierigkeiten sorgten bei vielen Kickstarter-Unterstützern (engl. "Backer") für Frust und so mancher fragte sich, ob er die Uhr tatsächlich jemals in den Händen halten wird können.

Wird er, betonten nun die Verantwortlichen im Rahmen einer Produktpräsentation auf der derzeit in Las Vegas stattfindenden Consumer Electronics Show. Eric Migicovsky, der Haupt-Ideengeber in Sachen Pebble, versprach, dass die ersten Geräte ab dem 23. Januar 2013 ausgeliefert werden.

BILDERSTRECKE
Pebble Watch Pebble Watch Pebble Watch
(16 Bilder)


Wie unter anderem die 'New York Times' in ihrem Blog berichtet, sagte Migicovsky, dass "die Modelle, die vom Band laufen, hervorragend aussehen, die Software sieht ebenfalls gut aus." Man sei also nun kurz davor, Pebble in die "freie Wildbahn" zu entlassen.


Allerdings dürfte man derzeit nicht gerade riesige Stückzahlen zur Verfügung haben, da nicht alle Vorbesteller bedient werden: Zunächst erhalten jene ein Gerät, die Pebble über Kickstarter unterstützt haben, erst danach sollen jene zum Zug kommen, die die Smartwatch (später) über die Webseite vorbestellt haben.

Pebble (englisch für Kieselstein) ist eine Armbanduhr, die sich kabellos mit einem Smartphone verbinden lässt. Auf dem E-Ink-Diplay können dann diverse Informationen angezeigt werden, darunter SMS-Nachrichten, Kalender-Einträge, Beiträge aus sozialen Netzwerken sowie die Steuerung der Medienwiedergabe.

Siehe auch: Pebble Watch - 10 Mio.$ über Kickstarter gesammelt
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Tolles Gerät und die Akkulaufzeit ist auch ok. Leider würde jedoch die Akkulaufzeit meines Smartphones unter der Dauernutzung von Bluetooth leiden. Daher muss ich erstmal passen. Ansonsten aber ein tolles Gerät und vor allem auch tolle Leute dahinter. Sehr viel Potential!
 
@noneofthem: Hast du so eine Uhr, oder woher weißt du das?
 
@noneofthem: Das Teil wiegt 300g(!). Nicht dass dir noch der Arm abfällt! ;-)
 
@ox_eye: Woher weiß ich was? Dass es ein tolles Produkt ist? Ich halte mich nicht nur hier bei Winfuture auf und informiere mich an sehr vielen Stellen über Dinge. Mein Eindruck ist durchaus positiv und das ist auch das einzige, was man bisher von anderen Stellen gehört hat, die das Gerät testen konnten.
 
@klein-m: Daher wird das Surface pro auch zu schwer. mit 300 von der uhr und 110g vom tab auf dem linken arm. ist schon fast nen halbes kilo :)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Braun Oral-B Trizone 5500 mit 2. HandstückBraun Oral-B Trizone 5500 mit 2. Handstück
Original Amazon-Preis
145,99
Blitzangebot-Preis
112,99
Ersparnis 23% oder 33
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

CES Tweets

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles