Panasonic zeigt neue widerstandsfähige Tablets

Panasonic hat sich auf dem Tablet-Markt seine Nische gesucht und gefunden. Der japanische Hersteller macht um "normale" Endkunden-Geräte einen weiten Bogen und konzentriert sich stattdessen auf seine robusten "Rugged"-Modelle. Auf der CES 2013, die derzeit in Las Vegas stattfindet, hat Panasonic gleich zwei neue Ausgaben seiner "Toughpads" präsentiert: Eines davon läuft auf Basis von Android, das andere setzt auf Windows 8. Wenig überraschend ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass das Windows-Gerät auf eine vollwertige "Pro"-Version des neuen Betriebssystems setzt, schließlich sind die Toughpads vor allem für den (Außen-)Geschäftsbereich gedacht.

Panasonic Toughpad FZ-G1Panasonic Toughpad FZ-G1Panasonic Toughpad FZ-G1

Das Tablet FZ-G1 ist nach Angaben von Panasonic (via 'Engadget') das "dünnste und leichteste" Windows-8-Tablet in der Klasse derartiger robuster Geräte. Allerdings sollte man an dieser Stelle anmerken, dass die "Rugged"-Klasse auch nicht besonders hart umkämpft ist.

Die auf der CES von Panasonic vorgestellten Geräte sind was ihre Widerstandsfähigkeit betrifft beide nach dem so genannten "MilSpec"-Standard 810G kategorisiert. Dabei handelt es sich um eine Richlinie, der vom US-Militär verwendet wird, Details dazu findet man auf (der englischen Ausgabe von) 'Wikipedia' (Anm.: Der Buchstabe G gibt dabei die aktuellste Revision an).

Das FZ-G1 hat einen 10,1 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixel, als CPU kommt ein mit 1,9 GHz getakteter Intel-i5-Prozessor zum Einsatz. (Ivy Bridge; i5-3437U vPro). Der interne SSD-Speicher beträgt 128 GB (aufrüstbar auf 256 Gigabyte), als Arbeitsspeicher können auf Wunsch bis zu acht GB eingesetzt werden.

Panasonic Toughpad JT-B1Panasonic Toughpad JT-B1Panasonic Toughpad JT-B1

Daneben hat Panasonic auch ein Android-Tablet mit sieben Zoll vorgestellt. Das JT-B1 hat ein mit 1024 x 600 Pixel aufgelöstes Display und läuft mit einem OMAP-4660-Prozessor von Texas Instruments (1,5 GHz, Dual-Core). Der interne Speicher beträgt 16 GB, als RAM wird ein Gigabyte verbaut. Interessant für ein Gerät dieser Größenordnung ist übrigens die 13-MP-Kamera auf der Rückseite.

Die besonders robuste Bauweise der Panasonic-Tablets hat natürlichen ihren Preis: Die UVP des ab März erhältlichen Windows-8-Geräts beträgt 2900 Dollar, den Siebenzöller mit Android bekommt man (in den USA) ab Februar für 1300 Dollar. Panasonic, Toughpad Panasonic, Toughpad
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Lenovo Z50-70 39,6 cm (15,6 Zoll FHD TN) Notebook weissLenovo Z50-70 39,6 cm (15,6 Zoll FHD TN) Notebook weiss
Original Amazon-Preis
499
Blitzangebot-Preis
449
Ersparnis 10% oder 50
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden