Windows 8: Microsoft meldet 60 Millionen Verkäufe

Microsoft hat anlässlich der CES 2013 bekanntgegeben, dass man im Lauf des Weihnachtsgeschäft weitere 20 Millionen Lizenzen von Windows 8 verkaufen konnte. Damit steigt die Gesamtzahl der bisher verkauften Kopien des neuen Betriebssystems auf über 60 Millionen.

Microsofts Windows Marketing-Chefin Tami Reller, die gleichzeitig auch Finanzchefin des Softwarekonzerns ist, gab die neuen Zahlen anlässlich des J.P. Morgan Tech Forum auf der CES in Las Vegas heraus. Nach Angaben aus dem Windows Team Blog, handelt es sich bei den Zahlen um die Gesamtverkäufe.

Die 60 Millionen verkaufte Lizenzen umfassen also sowohl die Einzelhandelsverkäufe der Vollversion, die Direktverkäufe von Microsoft über das Internet, Upgrade-Versionen und die direkt an die Gerätehersteller zur Vorinstallation abgegebenen Lizenzen von Windows 8. Die Nachfrage entspricht laut Reller damit den anfänglichen Verkäufen der Vorgängerversion Windows 7.

Microsoft will damit offenbar Spekulationen entgegenwirken, wonach sich Windows 8 bisher schlechter verkauft als sein Vorgänger. Es ist allerdings zu berücksichtigen, dass die neue Version des Betriebssystems im Rahmen von Upgrade-Angeboten und anderen Sonderangeboten deutlich günstiger zu haben ist als ihr Vorgänger.


Die Redmonder ließen anlässlich der CES 2013 ebenfalls verlauten, dass inzwischen bereits mehr als 1700 PC-Systeme für die Verwendung mit Windows 8 und Windows RT zertifiziert wurden. Das Interesse auf Seiten der OEM-Partner sei somit groß und auf der Messe würden diverse neue Rechner mit Windows 8 gezeigt, die in diesem Jahr auf den Markt kommen sollen.

Microsoft teilte außerdem mit, dass die Zahl der über den Windows Store verfügbaren Apps seit dessen Eröffnung vervierfacht werden konnte. Es habe bis heute insgesamt über 100 Millionen App-Downloads aus dem Store gegeben - innerhalb von nur zwei Monaten nach der generellen Verfügbarkeit von Windows 8.
Mehr zum Thema: Windows 8
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Ich bin einer davon :-)
 
@Onno: ich bin keiner davon :-)
 
@zivilist: Ich bin zwei davon.
 
@Onno: Ich leider auch. Aber nach 5 Wochen habe ich es gestern wieder deinstalliert und mein altes Windows 7 aufgespielt. Das neue User Interface will einfach nicht gefallen, und ist mir zu umständlich. Und während ich bei Win 7 in all den Jahren keinen einzigen Bluescreen hatte, hatte ich bin Win 8 reichlich (trotz des lustigen Smileys ziemlich ärgerlich).
 
[re:4] Onno am 09.01.13 08:06 Uhr
(+5
@borbor: Mh... Finde ich nicht so. Ich bin so zufrieden, dass ich nicht mal mehr das Startmenü vermisse (es ist ja auch nicht weg, sondern sieht nur anderes aus). Man muss sich nur erstmal einfuchsen mit den ganzen Möglichkeiten, "Rechtsklickmenüs" in der Metro, usw. Auch der schnelle Start ist gut. Ansonsten finde ich, hat sich bei W8 im Desktop nicht viel verändert. Es ist wie 7, nur etwas aufgbohrter. Und um so mehr interessante Metro-Apps da sind, um so besser lässt sich auch diese "Ansicht" nutzen


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Belkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks und UltrabooksBelkin Plissee-Schutzhülle für MacBooks und Ultrabooks
Original Amazon-Preis
29,17
Blitzangebot-Preis
22
Ersparnis 25% oder 7,17
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles