Bericht: Apple plant günstigeres iPhone (Update)

Apple will laut Quellen aus Asien in diesem Jahr eine günstigere Version seines iPhone auf den Markt bringen, die vor allem für China und andere aufstrebende Märkte konzipiert ist. Angeblich gibt es bereits entsprechende Samples.

Wie der taiwanische Branchendienst 'DigiTimes' unter Berufung auf Quellen aus der Lieferkette von Apple berichtet, plant der US-Computerkonzern für die zweite Hälfte des Jahres den Launch einer Low-Cost-Variante des iPhone. Einige Personen sollen bereits Prototypen dieses neuen Geräts zu Gesicht bekommen haben.

Apple will das Telefon dem Vernehmen nach mit einem größeren Display ausrüsten, um so auf den Trend zu immer weiter wachsenden Bildschirmdiagonalen zu reagieren. Derzeit bringen immer mehr Hersteller Smartphones mit Diagonalen von rund fünf Zoll auf den Markt. Angeblich soll das neue, günstigere iPhone auch ein vollkommen neues äußeres Design aufweisen.

Unter anderem erwägt Apple dem Vernehmen nach, mit dem Netzbetreiber China Mobile zu kooperieren und gemeinsam mit dem zumindest nach der Zahl der Kunden größten Mobilfunkanbieter der Welt ein mit dessen TD-SCDMA-Netz kompatibles iPhone einzuführen. Auf diese Weise ließe sich der chinesische Markt für Apple in großem Maßstab ansprechen, um zahllose neue Kunden zu gewinnen.


Als Gründe für Apples neues Interesse an einem kostengünstigeren iPhone werden die Aussichten auf einen erfolgreichen Vertrieb nach dem guten Start des iPad Mini gehandelt. Gerade in China soll sich das kleinere iPad bereits größter Beliebtheit erfreuen. Apple hatte das iPad Mini mit seinem 7,85 Zoll großen Display vor einigen Monaten auf den Markt gebracht, nachdem der verstorbene Firmengründer Steve Jobs noch vor einigen Jahren einem Einstieg seines Unternehmens in den Markt für kleinere Tablets eine kategorische Absage erteilt hatte.

Bisher setzt Apple für sein iPhone vergleichsweise hohe Preise an, kostet doch das günstigste Modell des iPhone 5 bereits stattliche 679 Euro, obwohl das Gerät lediglich mit einem 1,2 Gigahertz schnellen Dual-Core-Prozessor, 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 GB Flash-Speicher daherkommt. Dennoch wurde auch das neue Modell innerhalb kürzester Zeit bereits millionenfach verkauft.

Update 23:30 Uhr: Das 'Wall Street Journal' berichtet nun unter Berufung auf eigene Quellen, dass Apple tatsächlich ein günstigeres iPhone in Arbeit hat. Das Unternehmen habe schon seit Jahren Pläne für ein solches Produkt geschmiedet, doch erst jetzt habe man das Projekt vorangetrieben. Die Einführung sei unter Umständen noch in diesem Jahr zu erwarten, wenn sich Apple nicht entscheidet, das Produkt vorerst auf Eis zu legen, heißt es.
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Wenn man gegen die Flut an billigen Riesen-Androiden bestehen will, bleibt einem wohl nicht viel anderes übrig...
 
@borbor: Es ist doch aber ein bisschen wie auf dem Automarkt. Natürlich kann man billige Modelle anbieten, um alle Kunden zu erreichen, allerdings gerät man damit leicht in einen Preiskrieg und verdient am Ende nichts mehr. Deshalb verzichtet Porsche speziell auf Billigversionen und expandiert ohne Ende. Bei Apple wird auf Dauer eine Ausrichtung auf ein mittleres Segment nicht gut gehen.
 
[re:2] F4N4 am 08.01.13 11:29 Uhr
(-1
@elbosso: Nicht ganz. Gerade Porsche versucht, wie alle anderen auch, in einem niedrigeren Preissegment abzuschöpfen. Siehe -> http://www.focus.de/auto/neuheiten/sportwagen/porsche-551-volkssportler-mit-vierzylinder-boxer_aid_732960.html
 
@F4N4: Das Niedrigpreissegment von Porsche ist aber immer noch gute Mittelklasse und beim besten willen nicht mit den billigen Reisschleudern aus Fernost zu vergleichen die du neu unter 10 Tausend Euro bekommst! Für die Kohle bekommste nämlich nichtmal nen gebrauchten Golf unter 100.000 Km laufleistung!
 
[re:4] F4N4 am 08.01.13 11:48 Uhr
(+2
@SimpleAndEasy: Wenn man sowieso schon Smartphones und Autos vergleicht ... ;) ...es ging ja nicht um die Qualität, sondern um das "Porsche macht sowas erst gar nicht".


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59Raikko POCKET Beat 2.0 Bluetooth Stereo mobiler mini aktiv LautsprecherRaikko POCKET Beat 2.0 Bluetooth Stereo mobiler mini aktiv Lautsprecher
Original Amazon-Preis
21,61
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis 14% oder 3,13
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

iPad im Preisvergleich

Beliebt bei Apple-Produkte

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles